Aufbewahrungsort Wien, Schottenkloster, Cod. 169 (Hübl 141)
Codex 529 + I Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Historienbibel' (Gruppe IIIb) (Vollmer Nr. 64)
Blattgröße 405 x 275 mm
Schriftraum 290 x 190
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 33-38
Besonderheiten illustriert
Entstehungszeit um 1460 (Vollmer S. 157)
Schreibsprache bair.-österr. (Vollmer S. 162)
Abbildung
  • Ross Abb. 172 [= Bl. 296ra]
  • von Bloh Abb. 70-73 [= 1ra, 5ra, 7va, 8v]
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 41 [= Bl. 137v]
Literatur
(Hinweis)
  • Albert Hübl, Catalogus codicum manu scriptorum qui in Bibliotheca Monasterii B.M.V. ad Scotos Vindobonae servantur, Wien/Leipzig 1899, S. 149f. (Nr. 141). [online]
  • Hans Vollmer, Ober- und mitteldeutsche Historienbibeln (Materialien zur Bibelgeschichte und religiösen Volkskunde des Mittelalters I,1), Berlin 1912, S. 157-162 (Nr. 64). [online]
  • Hans Vollmer (Hg.), Ein deutscher glossierter Auszug des 15. Jahrhunderts aus den alttestamentlichen Propheten (Materialien zur Bibelgeschichte und religiösen Volkskunde des Mittelalters III), Berlin 1927, S. XLIX (Nr. 7).
  • Hans Vollmer (Hg.), Die Psalmenverdeutschung von den ersten Anfängen bis Luther, 2. Hälfte (Bibel und deutsche Kultur III), Potsdam 1933, S. 266.
  • Kurt Erich Schöndorf, Die Tradition der deutschen Psalmenübersetzung. Untersuchungen zur Verwandtschaft und Übersetzungstradition der Psalmenverdeutschung zwischen Notker und Luther (Mitteldeutsche Forschungen 46), Köln/Graz 1967, S. 85.
  • David J. A. Ross, Illustrated Medieval Alexander-Books in Germany and the Netherlands. A study in comparative iconography (Publications of the Modern Humanities Research Association 3), Cambridge 1971, S. 120 und Abb. 172.
  • Gisela Kornrumpf, Die österreichischen Historienbibeln IIIa und IIIb, in: Deutsche Bibelübersetzungen des Mittelalters. Beiträge eines Kolloquiums im Deutschen Bibel-Archiv, unter Mitarbeit von Nikolaus Henkel hg. von Heimo Reinitzer (Vestigia Bibliae 9/10 [1987/1988]), Bern u.a. 1991, S. 350-374, hier S. 361 (Nr. 64).
  • Ute von Bloh, Die illustrierten Historienbibeln. Text und Bild in Prolog und Schöpfungsgeschichte der deutschsprachigen Historienbibeln des Spätmittelalters (Vestigia Bibliae 13/14), Bern 1993, S. 319-322 und Abb. 70-73.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 7,1/2 (Historienbibeln, von Ulrike Bodemann), München 2008, S. 147-150 (Nr. 59.8.7) und Abb. 41. [online]
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1934) 3 Bll.
  cg, Februar 2009