Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgf 1191
Codex noch 144 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Heinrich Laufenberg: 'Regimen' (B)
Blattgröße 295 x 215 mm
Entstehungszeit um 1460 (Menge S. 51)
Schreibsprache elsäss. (Menge S. 53)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Menge Anhang [= Bl. 67v, 68r, 23v, 144r]
  • Aderlaß und Seelentrost S. 342-343 [= Bl. 144r, 89r], S. 348 [= Bl. 23r] (jeweils in Farbe)
  • Peters Abb. 63 [= Bl. 144r]
  • Peters (2008) Abb. 170-172 [= Bll. 57r, 66r, 105v]
  • Herrmann S. 131 (Abb. 4) [= Bl. 61v, Ausschnitt, in Farbe], S. 132 (Abb. 5) [= Bl. 102v, Ausschnitt, in Farbe]
Literatur
(Hinweis)
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 164. [online]
  • Hans Wegener, Beschreibendes Verzeichnis der Miniaturen und des Initialschmuckes in den deutschen Handschriften bis 1500 (Beschreibende Verzeichnisse der Miniaturen-Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek zu Berlin 5), Leipzig 1928, S. 72-76.
  • Heinz H. Menge, Das "Regimen" Heinrich Laufenbergs. Textologische Untersuchung und Edition (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 184), Göppingen 1976, S. 51-54.
  • Aderlaß und Seelentrost. Die Überlieferung deutscher Texte im Spiegel Berliner Handschriften und Inkunabeln, hg. von Peter Jörg Becker und Eef Overgaauw (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Ausstellungskataloge N.F. 48), Mainz 2003, S. 342f., S. 347-350 (Nr. 165) [Britta-Juliane Kruse].
  • Ursula Peters, Werkauftrag und Buchübergabe. Textentstehungsgeschichten in Autorbildern volkssprachiger Handschriften des 12. bis 15. Jahrhunderts, in: Autorbilder. Zur Medialität literarischer Kommunikation in Mittelalter und Früher Neuzeit, hg. von Gerald Kapfhammer u.a. (Tholos. Kunsthistorische Studien 2), Münster 2007, S. 25-62 mit Abb. 1-26, 48-88, hier S. 37 und Abb. 63.
  • Matthias Herrmann, "aufs herlichst mit urgeln und gesang figurative". Zur Musikpflege der Markgrafen von Meißen und Herzöge von Sachsen vom 13. bis 16. Jahrhundert, vorwiegend am Dresdner Hof, in: Musik im mittelalterlichen Dresden. Vom Werden einer Musikstadt, hg. von Matthias Herrmann (Sächsische Studien zur älteren Musikgeschichte 1), Altenburg 2008, S. 123-135, 138, hier S. 131f.
  • Ursula Peters, Das Ich im Bild. Die Figur des Autors in volkssprachigen Bilderhandschriften des 13. bis 16. Jahrhunderts (Pictura et Poesis 22), Köln/Weimar/Wien 2008, S. 64-65, 67-68.
  • Balázs J. Nemes, Das lyrische Œuvre von Heinrich Laufenberg in der Überlieferung des 15. Jahrhunderts. Untersuchungen und Editionen (ZfdA. Beiheft 22), Stuttgart 2015, S. 83f.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Balázs J. Nemes, Sine Nomine
März 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].