Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., Hdschr. 386
[früher Privatbesitz Antiquariat Dr. Jörn Günther, Hamburg; davor Tambach, Gräfl. Ortenburgische Bibl., ohne Sign. (Schmidt Nr. 22)]
Codex 20 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Blattgröße 220 x 295 mm (?)
Entstehungszeit Anfang 15. Jh. (Aderlaß und Seelentrost S. 359)
Schreibsprache mittelbair. (Aderlaß und Seelentrost S. 359)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Becker/Brandis S. 277 (Abb. 13) [in Farbe]
  • Aderlaß und Seelentrost S. 361 [= Bl. 20r (in Farbe)]
Literatur
(Hinweis)
  • Franz Schmidt, Die Handschriften der gräflich Ortenburg'schen Bibliothek zu Tambach in Oberfranken, in: Serapeum 3 (1842), S. 337-350, 365-368, hier S. 365f. (Nr. 22). [online]
  • Gundolf Keil / Bernhard Schnell, 'Ortenburger Losbuch', in: 2VL 7 (1989), Sp. 49-52 + 2VL 11 (2004), Sp. 1095f.
  • Peter Jörg Becker und Tilo Brandis, Eine Sammlung von vierzig altdeutschen Handschriften für die Staatsbibliothek, in: Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz 30 (1993), S. 247-280 [wieder in: Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Altdeutsche Handschriften (Kulturstiftung der Länder. Patrimonia 87), Berlin 1995, S. 9-40], hier S. 275-278.
  • Klaus Speckenbach, Traumbücher, in: 2VL 9 (1995), Sp. 1014-1028 + 2VL 11 (2004), Sp. 1558, hier Bd. 9, Sp. 1025.
  • Christine Stöllinger-Löser, 'Würfelbuch für Liebende', in: 2VL 10 (1999), Sp. 1433f., hier Sp. 1434.
  • Aderlaß und Seelentrost. Die Überlieferung deutscher Texte im Spiegel Berliner Handschriften und Inkunabeln, hg. von Peter Jörg Becker und Eef Overgaauw (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Ausstellungskataloge N.F. 48), Mainz 2003, S. 359-362 (Nr. 171) [Britta-Juliane Kruse].
  Mitteilungen von Marco Heiles, Sine Nomine
Oktober 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].