Aufbewahrungsort Brüssel, Königl. Bibl., ms. II 2631
[früher Cheltenham, Bibl. Phillippica, Ms. 6781]
Codex 75 + 18 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Mndl. Liederbuch, darin:
Bl. 22v = 'Der Herr von Braunschweig' (Ballade)
Blattgröße 211 x 144 mm
Entstehungszeit 16. Jh. (nach 1525) (Priebsch S. 85)
Schreibsprache mndl.
Abbildung De Loos / Van der Poel S. 103, 108, 114 (Afbeelding 1, 2, 3) [= Bl. 53v, 61r, 56v]
Literatur
(Hinweis)
  • Robert Priebsch, Deutsche Handschriften in England, Bd. 1, Erlangen 1896, S. 85-94, 230-238 (Nr. 91). [online]
  • Rolf Wilhelm Brednich, 'Der Herr von Braunschweig' (Ballade), in: 2VL 3 (1981), Sp. 1135f.
  • Eugeen Schreurs und Bruno Bouckaert, Bedreigde klanken? Muziekfragmenten uit de Lage Landen (Middeleeuwen–Renaissance), Leuven/Peer 1995, S. 46 (Nr. 55).
  • Ike de Loos en Dieuwke van der Poel, Het liederenhandschrift Brussel, KB, II 2631: samenstelling en repertoire, in: Queeste 8 (2001), S. 97-119. [online]
  • Dieuwke van der Poel, Late-medieval Devout Song: Repertoire, Manuscripts, Function, in: Dialog mit den Nachbarn. Mittelniederländische Literatur zwischen dem 12. und 16. Jahrhundert, hg. von Bernd Bastert, Helmut Tervooren und Frank Willaert (Zeitschrift für deutsche Philologie 130, Sonderheft), Berlin 2011, S. 67-79.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Oktober 2019