Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 210
Codex noch 101 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Geistliche Sammelhandschrift, darin neben Gebeten und Betrachtungen:
'Baumgarten geistlicher Herzen' (M1) [Bl. 1ra-94rb]
'Servatius' (Prosalegende mit gereimtem Prolog, unvollständig) [Bl. 95rb-97rb]
Dicta Augustins [Bl. 97rb-97vb]
Dictum St. Bernhards [Bl. 97vb]
'Sprüche der fünf Lesemeister' I [Bl. 97vb-98rb]
Offenbarung des Hieronymus [Bl. 99ra]
'Goldene Kette St. Bernhards' [Bl. 100rb-100va]
Gespräch zwischen Christus und Maria über die 5 Schmerzen Mariae (Anfang defekt) [Rückendeckel]
Blattgröße 315 x 210-215 mm
Schriftraum 270-293 x 172-178 mm
Spaltenzahl 2 (ab Bl. 101v: 1)
Zeilenzahl 37-52
Besonderheiten Schreibernennung: Chunradus Mornhamär (Bl. 101ra). Zeichnung (Kopf eines Mannes) auf Bl. 97vb (vgl. Bernhard S. 4).
Entstehungszeit um 1400 (Schneider [1970] S. 41)
Schreibsprache mittelbair. (Unger S. 79)
Abbildung Schneider (1994) Abb. 235 [= Bl. 101r]
Literatur
  • Franz Pfeiffer und Joseph Strobl (Hg.), Berthold von Regensburg. Vollständige Ausgabe seiner deutschen Predigten, Bd. II, Wien 1880, S. XIV. [online]
  • Kurt Ruh, Anhang zum Neudruck: Berthold von Regensburg. Vollständige Ausgabe seiner deutschen Predigten, hg. von Franz Pfeiffer und Joseph Strobl, Bd. II, Wien 1880, Berlin 1965, S. 697-712, hier S. 705 (Nr. 8), 707 (Nr. 18), 711 (Nr. 74 und 78), 712 (Nr. 83).
  • Kurt Ruh, Franziskanisches Schrifttum im deutschen Mittelalter, Band 1: Texte (MTU 11), München 1965, S. 147-154 (mit Textproben von Bl. 1ra-94rb).
  • Helga Unger, Geistlicher Herzen Bavngart. Ein mittelhochdeutsches Buch religiöser Unterweisung aus dem Augsburger Franziskanerkreis des 13. Jahrhunderts. Untersuchungen und Text (MTU 24), München 1969, S. 78-82 (M1).
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 201-350 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,2), Wiesbaden 1970, S. 41-44. [online]
  • Evelyn Ruth Bernhard, Eine bisher unveröffentlichte oberdeutsche Servatiuslegende. Edition und literarhistorische Einordnung, Diss. München 1986, S. 3f, 29.
  • Karin Schneider, Die datierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München, Teil 1: Die deutschen Handschriften bis 1450 (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland IV,1), Stuttgart 1994, S. 10 und Abb. 235.
  • Ernst Haberkern, Zu Überlieferung, Gebrauch und Funktion deutschsprachiger Handschriften des späten Mittelalters am Beispiel der Indersdorfer Bestände, in: Mediaevistik 13 (2000), S. 15-38, hier S. 27.
Archivbeschreibung Erich Petzet (1916) 15 Bll.
  Daniel Könitz, Mai 2011