Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 312
Codex 177 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Konrad Bollstatter: Losbücher-Sammlung
Bl. 66r-71r = 'Würfelbuch für Liebende'
Bl. 71v-80v = 'Geistliches Würfelbuch'
Bl. 120r-143r = 'Losbuch'
Bl. 154v = Traumbuch / 3.a. Somnialia Joseph / Gruppe 3, dt.
Blattgröße 295 x 205 mm
Besonderheiten Schreiber (außer Bl. 66r-71r und Bl. 154v): Konrad Bollstatter, vgl. Bl. 30r (Schneider [1973], Wolf)
Entstehungszeit 1450-73 (Schneider [1970] S. 295)
Schreibsprache ostschwäb. (Schneider [1970] S. 295)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Schneider (1973) S. 93-139 [= Bl. 120r-143r, davon 17 Seiten in Farbe]
  • Schneider (1978) S. 73-119 [= Bl. 120r-143r, davon 8 Seiten in Farbe]
  • Schneider (1994) Abb. 218 [= Bl. 30r]
  • Farbabbildungen im Internet (Bl. 128v-129r) + Internet
  • Suntrup S. 369 (Abb. 5) [= Bl. 136v]
  • Schmidt Abb. 188 [= Bl. 63r]
  • Weigel S. 110 (Abb. 5) [= Bl. 98r (in Farbe)]
Literatur
(Hinweis)
  • Sotzmann, Die Loosbücher des Mittelalters (II), in: Serapeum 12 (1851), S. 305-316, 321-332, 337-342, hier S. 315f., 321-332, 337-340. [online]
  • Johannes Bolte, Zur Geschichte der Losbücher, in: ders. (Hg.), Georg Wickrams Werke, Bd. 4 (Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart 230), Tübingen 1903, S. 276-341, hier S. 309ff. [online]
  • Hellmut Lehmann-Haupt, Schwäbische Federzeichnungen. Studien zur Buchillustration Augsburgs im XV. Jahrhundert, Berlin/Leipzig 1929, S. 202-206 (Nr. 21).
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 201-350 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,2), Wiesbaden 1970, S. 295-301. [online]
  • Irmgard Meiners, Rota Fortunae. Mitteilungen aus cgm 312, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 93 (Tüb. 1971), S. 399-414.
  • Karin Schneider, Ein Losbuch Konrad Bollstatters aus Cgm 312 der Bayerischen Staatsbibliothek München. Kommentiert von K. S., Wiesbaden 1973.
  • Karin Schneider, Ein Losbuch Konrad Bollstatters aus Cgm 312 der Bayerischen Staatsbibliothek München, kommentiert von K. S. Transkription, Wiesbaden 1976.
  • Karin Schneider, Ein mittelalterliches Wahrsagespiel. Konrad Bollstatters Losbuch in Cgm 312 der Bayerischen Staatsbibliothek. Kommentiert von K. S., Wiesbaden 1978.
  • Brigitte Schliewen, Das Rota Fortunae-Programm in der Münchener Handschrift Cgm 312 [Hausarbeit maschinschriftlich], München [o. J., um 1984].
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann und Gisela Fischer-Heetfeld, Bd. 1, München 1991, S. 424-426 (Nr. 11.4.30) und Abb. 221. [S. 1-80, Abb. 1-38, S. 1*-12* online] [S. 81-160, Abb. 39-76 online] [S. 161-240, Abb. 77-126, S. 13*-24* online] [S. 241-336, Abb. 127-165 online] [S. 337-560, Abb. 166-231 online]
  • Karin Schneider, Die datierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München, Teil 1: Die deutschen Handschriften bis 1450 (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland IV,1), Stuttgart 1994, S. 19f. und Abb. 218.
  • Klaus Speckenbach, Traumbücher, in: 2VL 9 (1995), Sp. 1014-1028 + 2VL 11 (2004), Sp. 1558, hier Bd. 9, Sp. 1024.
  • Jürgen Wolf, Konrad Bollstatter und die Augsburger Geschichtsschreibung. Die letzte Schaffensperiode, in: ZfdA 125 (1996), S. 51-86, hier S. 59 (Nr. 1).
  • Elizabeth I. Wade, A Fragmentary German Divination Device: Medieval Analogues and Pseudo-Lullian Tradition, in: Conjuring Spirits. Texts and Traditions of Medieval Ritual Magic, ed. by Claire Fanger (Magic in History) , Phoenix Mill 1998, S. 87-109, hier S. 97, 100, 103.
  • Rudolf Suntrup, Misterium eukaristie. Zum Text-Bild-Programm eines allegorisch-dogmatischen Einblattdrucks des ausgehenden 15. Jahrhunderts, in: Einblattdrucke des 15. und frühen 16. Jahrhunderts. Probleme, Perspektiven, Fallstudien, hg. von Volker Honemann, Sabine Griese, Falk Eisermann und Marcus Ostermann, Tübingen 2000, S. 349-369, hier S. 352, 369 (Abb. 5).
  • Petra Busch, Die Vogelparlamente und Vogelsprachen in der deutschen Literatur des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit. Zusammenstellung und Beschreibung des Textmaterials, Rekonstruktion der Überlieferungsgeschichte, Untersuchungen zur Genese, Ästhetik und Gebrauchsfunktion der Gattung (Beihefte zu Poetica 24), München 2001, S. 80f. [online]
  • Peter Schmidt, Gedruckte Bilder in handgeschriebenen Büchern. Zum Gebrauch von Druckgraphik im 15. Jahrhundert (Pictura et Poesis 16), Köln/Weimar/Wien 2003, S. 239-248, 357f. und Abb. 188.
  • Christine Stöllinger-Löser, 'Geistliches Würfelbuch', in: 2VL 11 (2004), Sp. 508-510, hier Sp. 509.
  • Petra Weigel, Die Rota Fortunae. Von der Beständigkeit des Wandels und der Unsicherheit des Glücks, in: Atlas der Weltbilder, hg. von Christoph Markschies u.a. (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Forschungsberichte 25), Belin 2011, S. 102-116, hier S. 110 (Abb. 5).
  Mitteilungen von Marco Heiles, Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
Mai 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].