Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 600
Codex noch 22 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Anleitung, Schießpulver zu bereiten, Büchsen zu laden und zu beschießen' [Bl. 1v-9r]
Kriegstechnische Bilder ohne Text [Bl. 10r-22r]
Blattgröße 265 x 175-183 mm
Schriftraum ca. 255 x 158 mm (inkl. Illustr.)
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 4-8 (unterhalb der Abb. Bl. 1v-9r)
Besonderheiten 40 Illustrationen, grobe kolorierte Federzeichnungen (ca. 155-180 x 120-125 mm), teilweise in roten Rahmen (vgl. Schneider S. 227)
Entstehungszeit 1. Viertel 15. Jh. (Schneider S. 227); die Datierung von Jähns (um 1350) ist überholt!
Schreibsprache bair., anfangs südwestdt. beeinflußt (Schneider S. 227)
Abbildung
(in Auswahl)
  • SW-Abbildung des Codex
  • Leng [2000] (Faksimile teilw. farb.)
  • Meyer S. 61, 63-65, 68f. (28 Abb. teilw. farb.)
  • Lindgren S. 294, 299f, 325 (8 Abb. teilw. farb.)
  • Berninger S. 63 (Abb. 1) [= Bl. 13r], 88 (Abb. 23) [= Bl. 21r]
  • Leng [2001] S. 516 (Abb. 4) [= Bl. 7v], 517 (Abb. 5) [= Bl. 8v], 518 (Abb. 6) [= Bl. 13r]
  • Kat. dtspr. ill. Hs. Tafel XVIIa [= Bl. 1v (in Farbe)]
Literatur
  • Max Jähns, Geschichte der Kriegswissenschaften vornehmlich in Deutschland, Bd. 1: Altertum, Mittelalter, XV. und XVI. Jahrhundert (Geschichte der Wissenschaften in Deutschland 21), München/Leipzig 1889 (Nachdruck Hildesheim 1965), S. 229-236. [online] [online]
  • Volker Schmidtchen, 'Anleitung, Schießpulver zu bereiten, Büchsen zu laden und zu beschießen', in: 2VL 1 (1978), Sp. 364f., hier Sp. 364.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 501-690 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,4), Wiesbaden 1978, S. 227f. [online]
  • Volker Schmidtchen, 'Feuerwerkbuch von 1420', in: 2VL 2 (1980), Sp. 728-731 + 2VL 11 (2004), Sp. 440, hier Bd. 2, Sp. 731.
  • Werner Meyer, Die Handschrift CGM 600 der Bayerischen Staatsbibliothek, in: Internationales Burgeninstitut. Bulletin 39 (1981), S. 61-74 (mit Textabdruck).
  • Uta Lindgren (Hg.), Europäische Technik im Mittelalter: 800 bis 1200. Tradition und Innovation, Ein Handbuch, Berlin 1996, S. 294, 299f., 325.
  • Ernst Berninger, Die technischen Handschriften des 15. Jahrhunderts in der Bayerischen Staatsbibliothek München, in: Konrad Kyeser, Bellifortis, Clm 30150 (Patrimonia 137), München 2000, S. 61-91, hier S. 62-64, 88.
  • Rainer Leng (Hg.), Anleitung Schießpulver zu bereiten, Büchsen zu laden und zu beschießen. Eine kriegstechnische Bilderhandschrift im cgm 600 der Bayerischen Staatsbibliothek München (Imagines Medii Aevi 5), Wiesbaden 2000, S. 22-24.
  • Wilfried Tittmann, "Büchsenwerk" - die Kunst, aus Büchsen zu schießen. Mit einer Entgegnung auf Klaus Leibnitz, in: Waffen und Kostümkunde. Zeitschrift für Waffen- und Kleidungsgeschichte 42 (2000), S. 141-182, hier S. 160f., 176f.
  • Rainer Leng, Katharsis und Gewissensnot. Lustfeuerwerk und Kriegstechnik in den Schriften der Büchsenmeister, in: Feuer (Schriftenreihe Forum 10: Elemente des Naturhaushalts 2), hg. von Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH, Köln 2001, S. 513-533, hier S. 516-519.
  • Rainer Leng, Ars belli. Deutsche taktische und kriegstechnische Bilderhandschriften und Traktate im 15. und 16. Jahrhundert, Bd. 2: Beschreibung der Handschriften (Imagines Medii Aevi 12/2), Wiesbaden 2002, Bd. 1: S. 155-172, Bd. 2: S. 205f.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann, Peter Schmidt und Christine Stöllinger-Löser, Bd. 4/2 (Lfg. 3/4) (Feuerwerks- und Kriegsbücher, von Rainer Leng), München 2009, S. 166f. (Nr. 39.1.6) und Tafel XVIIa. [online]
  • Regina Cermann, Der 'Bellifortis' des Konrad Kyeser (Codices manuscripti & impressi, Supplementum 8), Purkersdorf 2013, S. 7 (Anm. 10), 59 (Anm. 302), 60 (Anm. 307), 85 (mit Anm. 426), 94, 96.
Archivbeschreibung Maria Moser (1930) 3 Bll.
  Mitteilungen von Regina Cermann
Daniel Könitz, Juni 2018