Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 4373
Codex 284 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 13r-238r = 'Lehrsystem der deutschen Mystik'
Bl. 255r-269v = 'Auslegung des Magnificat'
Bl. 269v-278r = 'Geistliche Wirtschaft'
Blattgröße 207 x 155 mm
Schriftraum 130-148 x 102-110 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 17-22
Besonderheiten Schreibernennung auf Bl. 278r: Elisabeth Sighartin, die auch (unsigniert) Augsburg, Universitätsbibl., Cod. III.1.8° 20, Bl. 39r-62r und Cod. III.2.8°58 schrieb (Schneider S. 93)
Entstehungszeit um 1500 (Schneider S. 93)
Schreibsprache ostschwäb. (Schneider S. 94)
Literatur
(in Auswahl)
  • Rosemary Cadigan, The Compilatio Mystica (Greith's Traktat) in the Original: An Edition of MS. C 108b Zürich with Reference to Four Other Parallel Manuscripts, Diss. Chapel Hill (North Carolina) 1973, S. XXIV-XXVII.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 4001-5247 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,7), Wiesbaden 1996, S. 93-96. [online]
  • Florian Sepp, Bettina Wagner und Stephan Kellner, Handschriften und Inkunabeln aus süddeutschen Frauenklöstern in der Bayerischen Staatsbibliothek München, in: Nonnen, Kanonissen und Mystikerinnen. Religiöse Frauengemeinschaften in Süddeutschland. Beiträge zur interdisziplinären Tagung vom 21. bis 23. September 2005 in Frauenchiemsee, hg. von Eva Schlotheuber, Helmut Flachenecker und Ingrid Gardill (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instiuts für Geschichte 235; Studien zur Germania Sacra 31), Göttingen 2008, S. 317-372, hier S. 350.
  • Hiram Kümper, 'Seelenbad' und 'Geistliche Wirtschaft'. Noch einmal zur Allegorie der Badstube in spätmittelalterlichen Andachtsübungen, in: ZfdA 139 (2010), S. 87-99, hier S. 92.
  • Bettina Wagner, piechlein mit vil stycklein. Die Eckhart-Handschriften in der Bayerischen Staatsbibliothek München, in: Meister Eckhart in Augsburg. Deutsche Mystik des Mittelalters in Kloster, Stadt und Schule. Katalog zur Handschriftenausstellung in der Schatzkammer der Universitätsbibliothek Augsburg (18. Mai bis 29. Juli 2011), hg. von Freimut Löser, Robert Steinke und Günter Hägele, Augsburg 2011, S. 34-48, hier S. 45 (Nr. 44).
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibung vorhanden
Ergänzender Hinweis Forschungsdokumentation der Staatsbibliothek München zu dieser Handschrift.
  Mitteilungen von Klaus Graf, Eckhart Triebel
Juni 2018