Aufbewahrungsort Solothurn, Zentralbibl., Cod. S 490
Codex noch 30 + II Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Küchenmeisterei' (So) [Druckabschrift]
Blattgröße 220 x 150 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 29-37
Entstehungszeit frühestens um 1487
Schreibsprache alem. nach (ost)obd. Vorlage (vgl. Ehlert [2010] S. 12-16)
Abbildung
Literatur
  • Alfons Schönherr, Die mittelalterlichen Handschriften der Zentralbibliothek Solothurn, Solothurn 1964, S. 78.
  • Trude Ehlert, Handschriftliche Vorläufer der 'Küchenmeisterei' und ihr Verhältnis zu den Drucken: der Codex S 490 der Zentralbibliothek Solothurn und die Handschrift G.B. 4° 27 des Stadtarchivs Köln, in: De consolatione philologiae. Studies in Honor of Evelyn S. Firchow, ed. by Anna Grotans, Heinrich Beck, and Anton Schwob (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 682/I), Göppingen 2000, S. 41-65, bes. S. 41f., 44f., 51-65.
  • Trude Ehlert (Hg.), Küchenmeisterei. Edition, Übersetzung und Kommentar zweier Kochbuch-Handschriften des 15. Jahrhunderts. Solothurn S 490 und Köln, Historisches Archiv GB 4° 27. Mit einem reprographischen Nachdruck der Kölner Handschrift (Kultur, Wissenschaft, Literatur. Beiträge zur Mittelalterforschung 21), Frankfurt a.M. u.a. 2010, S. 11-212 (mit Edition, Übersetzung und Kommentar), 387f., 409-429.
  • Marco Heiles, Die 'Küchenmeisterei'. Das Kochbuch im Medienwechsel, Bachelorarbeit Bonn, München 2010, bes. S. 27-34.
  • Marco Heiles, Der Solothurner Codex S 490: Eine 'Küchenmeisterei'-Abschrift, in: ZfdA 140 (2011), S. 501-504.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Beschreibung der Hs. auch im Verbundkatalog HAN (Handschriften - Archive - Nachlässe)
  Mitteilungen von Sine Nomine
Juni 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].