Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgf 1714
[früher Privatbesitz Antiquariat Dr. Jörn Günther, Hamburg, Nr. 2006/8,18; davor Privatbesitz Auktionshaus Sotheby's, London, Nr. 2005/35; davor Kreuzenstein bei Korneuburg (NÖ), Bibl. der Grafen Wilczek, Nr. 11318]
Codex noch I + 133 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-54v = 'Konstanzer Weltchronik', darin:
Bl. 1r-37v = Chronik (unvollständig)
Bl. 38r-50v = 'Antichrist-Bildertext' (unvollständig)
Bl. 50v-54v = 'Fünfzehn Vorzeichen des Jüngsten Gerichts' (unvollständig)
Bl. 55r-67r, 69v-88r, 94r-99v = Johannes von Gmunden: Kalender mit Aderlaßregeln (unvollständig)
Bl. 67v-68v = Arbor consanguinitatis (graphische Darstellung mit Begleittext)
Bl. 88rv, 80rv, 90r-91r = Erklärung des Ablaufs der Messe
Bl. 91v-93v = Komplexionenlehre
Bl. 110r-111r = 'Fürstenspiegel Wye ein werltleich fürst' [jetzt: 'Der Tugend Regel']
Bl. 111r-118v = 'Buch von den vier Angeltugenden'
Bl. 119r-132r = (Ps.-)Anselm von Canterbury: 'Interrogatio Sancti Anselmi de Passione Domini', dt. (unvollständig)
Bl. 133v = Zahlentabelle 1-100
Blattgröße 267 x 182 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 25-28
Besonderheiten illustriert
Entstehungszeit ca. 1450 (Wasserzeichenbefund)
Schreibsprache mittelbair.
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Fifty Manuscripts S. 65-67 [= drei Farbabbildungen]
  • Schipke (2007) S. 21-24 [mehrere Farb- und S/W-Abbildungen]
Literatur
  • Nicolas Rauch, Catalogue N.S. 5: Manuscrits enluminés. Incunables [...]. Vente aux enchères à Genève [...] mardi 24 et mercredi 25 novembre 1953, Genf 1953, S. 5f. Nr. 3.
  • Sotheby's, London (Day of Sale 6 December 2005): Western Manuscripts and Miniatures, London 2005, S. 36-39 (Nr. 35).
  • Antiquariat Dr. Jörn Günther. Catalogue 8: Fifty Manuscripts & Miniatures, Hamburg 2006, S. 64-67 (Nr. 18).
  • Renate Schipke, Weltende und Antichrist. Berliner Staatsbibliothek erwirbt illustrierte Handschrift aus dem 15. Jahrhundert, in: Bibliotheksmagazin. Mitteilungen aus den Staatsbibliotheken in Berlin und München 2007, Heft 3, S. 21-24. [online]
  • Renate Schipke, Ein neuer Textzeuge der 'Konstanzer Weltchronik' etc. (Staatsbibliothek zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Ms. germ. fol. 1714), in: ZfdA 137 (2008), S. 89-96.
  • [Berlin] Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz. Handschriftenabteilung. Erwerbungen von 1997 bis 2015. [online]
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann, Kristina Freienhagen-Baumgardt, Pia Rudolph und Nicola Zotz, Bd. 7,3/4 (Williram von Ebersberg, Hoheliedkommentar - Kathechetische Literatur), München 2016, S. 276-280 (Nr. 63.3.2) und Tafel XVIIIb.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Die Handschrift wurde im Frühjahr 2007 von der Berliner Staatsbibliothek erworben.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
Renate Schipke (Berlin) / Falk Eisermann (Berlin), März 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].