Aufbewahrungsort Erfurt, Universitätsbibl., Cod. Ampl. 4° 349
Codex 172 Blätter
Beschreibstoff Pergament und Papier
Inhalt Lat. Sammelhandschrift; darin dt.:
Bl. 9r = Liebeslied
Blattgröße 215-222 x 155 mm
Schriftraum 208-222 x 140-155 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 36-37
Besonderheiten mit Noten; Schreiber des Liebesliedes und einiger lat. Stücke: Johannes de Wasia
Entstehungszeit Anfang bis Ende 14. Jh. (Schum S. 583)
Literatur
  • Wilhelm Schum, Beschreibendes Verzeichniss der Amplonianischen Handschriften-Sammlung zu Erfurt, Berlin 1887 (Nachdruck Hildesheim 2010), S. 583-587. [online]
  • Robrecht Lievens, Middelnederlandse handschriften in Oost-Europa (Leonard Willemsfonds I), Gent 1963, S. 62 (Nr. 30).
  • Martine de Bruin und Johan Oosterman, Repertorium van het Nederlandse lied tot 1600, Bd. 2, Gent/Amsterdam 2001, S. 747 (H132).
Archivbeschreibung Heinrich Niewöhner (1920) 6 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Jürgen Wolf, Oktober 2012