Aufbewahrungsort Erlangen, Universitätsbibl., Ms. B 200
[früher Ms. 1463]
Codex II + 204 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Liber Quodlibetarius
Blattgröße ca. 290 x 210 mm
Besonderheiten Schreiber: Benedictus Rughalm; Mit zahlreichen Illustrationen
Entstehungszeit 1524
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Johann Conrad Irmischer, Handschriften-Katalog der Königlichen Universitäts-Bibliothek zu Erlangen, Frankfurt a.M./Erlangen 1852, S. 270 (Nr. 1463). [online]
  • Christoph Ferckel, Eine Bilderhandschrift vom Jahre 1524, in: Mitteilungen zur Geschichte der Medizin und Naturwissenschaften 12 (1913), S. 278-281.
  • Eberhard Lutze, Die Bilderhandschriften der Universitätsbibliothek Erlangen (Katalog der Handschriften der Universitätsbibliothek Erlangen VI), Erlangen 1936 (Nachdruck Wiesbaden 1971), S. 58-70.
  • Otto Pültz, Die deutschen Handschriften der Universitätsbibliothek Erlangen (Katalog der Handschriften der Universitätsbibliothek Erlangen. Neubearbeitung IV), Wiesbaden 1973, S. 130. [online]
  • Hansjürgen Kiepe, Die Nürnberger Priameldichtung. Untersuchungen zu Hans Rosenplüt und zum Druck- und Schreibwesen im 15. Jahrhundert (MTU 74), München 1984, S. 373-375, 436 (Register).
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann, Kristina Freienhagen-Baumgardt, Pia Rudolph und Nicola Zotz, Bd. 6/5 (Heiltumsbücher - 'Herzog Ernst'), München 2015, S. 466-473 (Nr. 49a.5.1) und Tafel 49a.IIIa.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine, Pia Rudolph
Juni 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].