Aufbewahrungsort Troppau / Opava (Tschechien), Slezské Museum, Cod. RC-4
[früher Schles. Institut der Tschech. Akademie der Wissenschaften, Cod. RC-4]
Codex 118 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 111v = 'In dulci iubilo' parvum (lat.-dt.), 4 Strophen
Blattgröße 300 x 205 mm
Entstehungszeit 15 Jh.
Literatur
(Hinweis)
  • Miroslav Boháček und František Čáda, Soupis Rukopisů Slezské Studijní Knihovny v Opavĕ / Catalogus codicum manu scriptorum qui in Bibliotheca Instituti Studiorum Silesiacorum Opaviae asservantur, Opava 1955, S. 58f. (Nr. 39).
  • Brigitte Böse und Franz Schäfer, Geistliche Lieder und Gesänge in Böhmen. Bd. II,2: 1420-1475 (Bausteine zur Slavischen Philologie und Kulturgeschichte, Reihe B: Editionen 14), Köln/Weimar/Wien 2000, S. 454f. (Nr. 253B).
  • Gisela Kornrumpf, In dulci iubilo. Neue Aspekte der Überlieferungsgeschichte beider Fassungen des Weihnachtsliedes, in: Edition und Interpretation. Neue Forschungsparadigmen zur mittelhochdeutschen Lyrik. Festschrift für Helmut Tervooren, hg. von Johannes Spicker u.a., Stuttgart 2000, S. 159-190, hier S. 187.
  • Anne-Dore Harzer, In dulci iubilo. Fassungen und Rezeptionsgeschichte des Liedes vom 14. Jahrhundert bis zur Gegenwart (Mainzer Hymnologische Studien 17), Tübingen 2006, S. 73 (zur Hs., Sigle TRO), 85-100 (synoptische Edition), 295.
  • Jan Ciglbauer und Paweł Gancarczyk, Manuscript RC 4 from the Silesian Museum in Opava and an unknown song by Petrus Wilhelmi de Grudencz, in: Muzyka 62,2 (2017), S. 99-105.
Archivbeschreibung ---
  Gisela Kornrumpf (München), Januar 2019