Aufbewahrungsort Hamburg, Staats- und Universitätsbibl., Cod. geogr. 58
Codex I Blatt + 174 Seiten
Beschreibstoff Papier
Inhalt Jean de Mandeville: 'Reisebeschreibung' (dt. von Otto von Diemeringen) (H)
Blattgröße 295 x 214 mm
Schriftraum 220-230 x 140 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 35-44
Besonderheiten einfache Federzeichnungen (S. 174 und hinterer Spiegel)
Entstehungszeit 1447 (vgl. S. 170)
Schreibsprache nd. (Borchling S. 139); südl. westfäl.-ostfäl. Raum (Ridder S. 55)
Abbildung Horváth/Stork S. 115 (in Farbe) [= S. 174 und hinterer Spiegel]
Literatur
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in Norddeutschland und den Niederlanden. Erster Reisebericht, in: Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse, Geschäftliche Mittheilungen 1898, Göttingen 1899, S. 79-316, hier S. 139. [online]
  • Sven Martinsson (Hg.), Itinerarium orientale. Mandeville's Reisebeschreibungen in mittelniederdeutscher Übersetzung, Lund 1918, S. IIIf.
  • Arthur Schoerner, Die deutschen Mandeville-Versionen. Handschriftliche Untersuchungen, Diss. Lund 1927, S. 15 (Nr. 5).
  • Josephine Waters Bennett, The Rediscovery of Sir John Mandeville (The Modern Language Association of America XIX), London 1954 (Nachdruck New York 1971), S. 323f. (Nr. 2).
  • Klaus Ridder, Jean de Mandevilles 'Reisen'. Studien zur Überlieferungsgeschichte der deutschen Übersetzung des Otto von Diemeringen (MTU 99), München 1991, S. 55f. [online]
  • Eva Horváth und Hans-Walter Stork (Hg.), "Von Rittern, Bürgern und von Gottes Wort". Volkssprachige Literatur in Handschriften und Drucken aus dem Besitz der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg. Ausstellungskatalog (Schriften aus dem Antiquariat Dr. Jörn Günther, Hamburg, 2), Kiel 2002, S. 114f. (Nr. 47) mit S. 147. [online]
Archivbeschreibung ---
  September 2010