Aufbewahrungsort Augsburg, Staats- und Stadtbibl., 2° Cod. 171
Codex 152 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Hugo von Trimberg: 'Der Renner' (A 1 [A])
Blattgröße 388 x 275 mm
Schriftraum 270-280 x 160-200 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 40-48
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten Autorenbild (Bl. 151rb) mit Beischrift: Meister Hug
Besitzeintrag (Bl. 1r): Wolff Muntzer zw Nurmberg G.G. [Wappen] G.G. Anno 1539
weitere Nutzereinträge, teilweise in griechischer Sprache
Entstehungszeit 1. Drittel 15. Jh. (Spilling S. 113)
Schreibsprache ostschwäb. (Spilling S. 113)
Abbildung
  • Gier/Janota S. 117 [= Bl. 81r, Ausschnitt], S. 121 [= Bl. 157r, in Farbe]
  • Peters Abb. 176 [= Bl. 156v]
Literatur
(Hinweis)
  • Egon Julius Wölfel, Untersuchungen über Hugo von Trimberg und seinen Renner, in: ZfdA 28 (1884), S. 145-206, hier S. 179 (Nr. 44). [online]
  • Herrad Spilling, Die Handschriften der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg. 2° Cod 101-250 (Handschriftenkataloge der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg III), Wiesbaden 1984, S. 113. [online]
  • 450 Jahre Staats- und Stadtbibliothek Augsburg. Kostbare Handschriften und alte Drucke. Ausstellung Augsburg 15. Mai bis 21. Juni 1987, Augsburg 1987, S. 13f. (Nr. 10) [Wolf Gehrt].
  • Helmut Gier und Johannes Janota (Hg.), Von der Augsburger Bibelhandschrift zu Bertolt Brecht. Zeugnisse der deutschen Literatur aus der Staats- und Stadtbibliothek und der Universitätsbibliothek Augsburg, Katalog, Weißenhorn 1991, S. 117, 120f. (Nr. V,2) [Wolf Gehrt].
  • Rudolf Kilian Weigand, Der 'Renner' des Hugo von Trimberg. Überlieferung, Quellenabhängigkeit und Struktur einer spätmittelalterlichen Lehrdichtung (Wissensliteratur im Mittelalter 35), Wiesbaden 2000, S. 42f.
  • Ursula Peters, Das Ich im Bild. Die Figur des Autors in volkssprachigen Bilderhandschriften des 13. bis 16. Jahrhunderts (Pictura et Poesis 22), Köln/Weimar/Wien 2008, S. 71.
Archivbeschreibung vorhanden
  Teresa Reinhild Küppers, April 2019