Aufbewahrungsort Gotha, Forschungsbibl. der Universität Erfurt, Cod. Chart. B 53
Codex 178 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-96r = Freidank (B; Bezzenberger Nr. 2)
Bl. 97r-108v = 'Fünf Fragen'
Bl. 109r-124v = 'Der Freigebige und der Geizige' ('Der milte vnd der karge')
Bl. 125r-126v = 'Von dem alten Mann'
Bl. 127r-128v = 'Von einer schönen Frau' (= 'Die Schönheit der Geliebten'; s.u. Ergänzender Hinweis)
Bl. 129r, 142v-144v, 154v-156v, 161r-174r, 175r-176r = leer
Bl. 129v-154r = 'Winsbecke' und 'Winsbeckin' (g)
Bl. 157r-158v = 'Warnung vor Trunksucht' ('Von eim truncken man')
Bl. 159r-160v 'Vom maßvollen Leben' ('Von armut')
Bl. 174v = annalistische Nachrichten (lat./dt.)
Bl. 176v = Notizen (lat.)
Bl. 177r, 178r-v = medizinische Rezepte (lat./dt.)
Bl. 177v = 'Bedeutung der Buchstaben' (lat.)
Blattgröße 220 x 150 mm
Schriftraum 140-160 x 85-90 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 18-24
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit um 1430-1440 (WZ) (Eisermann)
Schreibsprache oberrhein. (elsäss.) (Eisermann)
Abbildung ---
Literatur
  • Friedrich Jacobs und Friedrich August Ukert (Hg.), Beiträge zur ältern Litteratur oder Merkwürdigkeiten der Herzogl. öffentlichen Bibliothek zu Gotha, Bd. 2, Leipzig 1836/37, S. 318-322. [online]
  • Peter Assion, 'Bedeutung der Buchstaben', in: 2VL 1 (1978), Sp. 665f. + 2VL 11 (2004), Sp. 228, hier Bd. 1, Sp. 665f.
  • Alfred Karnein, 'Die Schönheit der Geliebten', in: 2VL 8 (1992), Sp. 826 (ohne diese Handschrift).
  • Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts, hg. von Horst Brunner und Burghart Wachinger unter Mitarbeit von Eva Klesatschke u.a., Bd. 1: Einleitung, Überlieferung [darin S. 59-318: Handschriftenverzeichnis, bearbeitet von Eva Klesatschke und Frieder Schanze], Tübingen 1994, S. 167f.
  • Frieder Schanze, 'Winsbecke', 'Winsbeckin' und 'Winsbecken-Parodie', in: 2VL 10 (1999), Sp. 1224-1231, hier Sp. 1225f.
  • Rudolf Suntrup / Burghart Wachinger / Nicola Zotz, 'Zehn Gebote', in: 2VL 10 (1999), Sp. 1484-1503 + 2VL 11 (2004), Sp. 1695, hier Bd. 10, Sp. 1501.
  • Falk Eisermann, 'Reimpaargedichte der Gothaer Handschrift Chart. B 53', in: 2VL 11 (2004), Sp. 1294-1296.
  • Davide Bertagnolli, Freidank. Die Sprüche über Rom und den Papst (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 775), Göppingen 2013, S. 153-157 (mit Teilabdruck Freidank).
  • Jacob Klingner und Ludger Lieb, Handbuch Minnereden. Mit Beiträgen von Iulia-Emilia Dorobanţu, Stefan Matter, Martin Muschick, Melitta Rheinheimer und Clara Strijbosch, 2 Bde., Berlin/Boston 2013, Bd. 2, S. 54 (Go3).
  • Falk Eisermann, Katalog der deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Forschungsbibliothek Gotha. Vorläufige Beschreibungen. [online]
  • Marburger Repertorium der Freidank-Überlieferung [online]
Archivbeschreibung Rudolf Ehwald (o.J.) 7 Bll. + Heinrich Niewöhner (1940) 30 Bll.
Ergänzender Hinweis Bei dem auf Bl. 127r-128v überlieferten Reimpaargedicht handelt es sich um keinen unbekannten Text, sondern um einen zweiten (stellenweise stark abweichenden) Textzeugen der Minnerede 'Die Schönheit der Geliebten'.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Falk Eisermann (Leipzig/Berlin), cb, Februar 2020