Aufbewahrungsort Mainz, Stadtbibl., Hs. I 322 (früher Karth. 570)
Codex 221 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1v = 'Die zwölf Räte Jesu Christi'
Bl. 2r-3v = 'Das Frauchen von 22 Jahren' (Mz 2)
Bl. 14r-15r = Caesarius von Arles: Kommuniongebet (mit Ablaß)
Bl. 15v-16r = 'Goldenes ABC' / 'Von der Liebe zu Gott'
Bl. 16v, 128r-v = Beichtformel
Bl. 39r-83r = 'Meisterbuch' (Mz1)
Bl. 83v-112r = Adolf von Essen: 'Unser Jungfrauwen Mariae Rosengertlin'
Bl. 112v-113r = Dominikus von Preußen: 'Canticum Mariae' (dt. Versübertragung, Version α)
Bl. 188r-v = 'O du uzvliezender brunne'
Bl. 216r-219r = 'Krautgartengedicht'
Blattgröße 140 x 100 mm
Entstehungszeit 3. Viertel 15. Jh. (List S. 264)
Schreibsprache rheinfrk. (List S. 264)
Literatur
(Hinweis)
  • Franz Josef Mone, Lateinische Hymnen des Mittelalters, aus Handschriften hg. und erklärt, Bd. 2: Marienlieder, Freiburg i. Br. 1854, S. 231 (Abdruck von Bl. 112v-113r). [online GB] [online IA]
  • Adolph Tronnier, Ein "Costerfund" in Mainz, in: Gutenberg-Jahrbuch 1926, S. 144-180, hier S. 176-180.
  • Josef Quint, Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung der deutschen Werke Meister Eckharts und seiner Schule. Ein Reisebericht (Meister Eckhart. Untersuchungen 1), Stuttgart/Berlin 1940, S. 135f. (Nr. 45, Sigle Mz2).
  • Dietrich Schmidtke, Studien zur dingallegorischen Erbauungsliteratur des Spätmittelalters. Am Beispiel der Gartenallegorie (Hermaea N.F. 43), Tübingen 1982, S. 19, 50 (Nr. 33d), 54 (Nr. 36a).
  • Gisela Kornrumpf, 'O du uzvliezender brunne', in: 2VL 6 (1987), Sp. 1269-1272 (ohne diese Hs.).
  • Markus Baumann, Das 'Meisterbuch' des Rulman Merswin. Textgeschichte und Teiledition, Diss. Eichstätt 1992, S. 104-108.
  • Walter Senner, Johannes von Sterngassen OP und sein Sentenzenkommentar, Teil I: Studie (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Diminikanerordens N.F. 4), Berlin 1995, S. 319 (Nr. 8).
  • Gisela Kornrumpf, 'Te deum', marianische Bearbeitungen, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1495-1506, hier Sp. 1503 (II.B.a, zu Bl. 112v-113r, mit dieser Hs.), vgl. Sp. 1499f. (I.B.1.).
  • Gerhard List, Die Handschriften der Stadtbibliothek Mainz, Bd. III: Hs I 251 - Hs I 350, Wiesbaden 2006, S. 264-275. [online]
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Der aus dem Einband ausgelöste Teigdruck (vgl. Tronnier [1926]) befindet sich im Bestand des Gutenberg-Museums und trägt dort die Signatur GM Ink 259 (Hinweis Annelen Ottermann, Mainz).
  Mitteilungen von Sine Nomine, Annelen Ottermann, Eckhart Triebel
August 2015