Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Hilfe: Erweiterte Suche

Die erweiterte Suche ermöglicht es, den bereits erfassten Bestand an Handschriften nach bestimmten Merkmalen und Merkmalkombinationen zu durchsuchen. Die Kategorien können beliebig ausgewählt und kombiniert werden.

Die Kategorienfelder Entstehungszeit, Schreibsprachen, Blattgröße, Schriftraum, Zeilenzahl sind schematisiert. Über die Kategorie Sprachen können Handschriften aufgefunden werden, in denen neben deutschen auch selbständige lateinische Texte enthalten sind. Nicht erfasst werden gemischtsprachige Texte und lateinische Einsprengsel wie Rubriken u.ä.

Die Kategorienfelder Blattgröße und Schriftraum erlauben die Frage nach Dimensionen, die nach oben oder nach unten signifikant von der großen Masse des Bestands abweichen. Das Kategorienfeld Schreibsprache erfasst die in der Beschreibung erwähnten Dialektmerkmale sowie die Hinweise auf Dialektrelikte aus der Vorlage (Beispiel: die Frage nach "Oberdeutsch" führt auch auf Handschriften, deren Schreibsprache als "mitteldeutsch nach oberdeutscher Vorlage" gekennzeichnet ist).

Die Freitextsuche nach Autor/Werk erlaubt die Eingabe von Suchbegriffen sowohl in Form von Einzelwörtern als auch in Form von Phrasen. Bei der Phrasen-Suche ist die Phrase in Anführungszeichen einzuschließen (Beispiel: "Hartmann von Aue").