Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1003

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]Breslau / Wrocław, Universitätsbibl., Cod. Mil. II 441Fragment2 Doppelblätter
[b]Naumburg, Domstiftsbibl., Fragm. 64Fragment4 Querstreifen eines Blattes/Doppelblattes

Inhalt 

Wolfram von Eschenbach: 'Parzival' (Fragm. 23)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße[217 x 186] mm
Schriftraum<225> x 145-155 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl<40>
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit2. Viertel 13. Jh. (Pressemitteilung Uni Leipzig)
Schreibspracheobd. (bair. mit md. Spuren) (Bonath/Lomnitzer S. 111)

Forschungsliteratur 

Abbildungen[a][b]
  • Eifler/Mackert/Stolz S. 332
Literatur
  • Ernst Emil Struve (Hg.), Verzeichniss der Handschriften und geschichtlichen Urkunden der Milich'schen (Stadt- oder Gymnasial-)Bibliothek in Görlitz [bearbeitet von Theodor Neumann]. [Anhang zu:] Neues Lausitzisches Magazin 44 (1868), S. 1-48 und 45 (1869), S. 49-154, hier S. 46 ("Eschenbach"). [online (als Anhang zu Bd. 45)]
  • Robert Joachim, Görlitzer Bruchstück aus Wolframs Parzival, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 11 (1880), S. 1-11 (mit Abdruck von [a]). [online]
  • Eduard Hartl, Verzeichnis der Handschriften und Bruchstücke des Parzival, in: Vorwort zu Karl Lachmann (Hg.), Wolfram von Eschenbach, 7. neu bearb. Ausgabe, Bd. I: Lieder, Parzival und Titurel, Berlin 1952, S. XLIV-LXIII, hier S. LV (Nr. 41 = Ge).
  • Bernd Schirok, Parzivalrezeption im Mittelalter (Erträge der Forschung 174), Darmstadt 1982, S. 46 (Nr. 41).
  • Gesa Bonath und Helmut Lomnitzer, Verzeichnis der Fragment-Überlieferung von Wolframs 'Parzival', in: Studien zu Wolfram von Eschenbach. Festschrift für Werner Schröder zum 75. Geburtstag, hg. von Kurt Gärtner und Joachim Heinzle, Tübingen 1989, S. 87-149, hier S. 111f.
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 950.
  • Matthias Eifler, Christoph Mackert und Michael Stolz, Leipziger Handschriftenfunde I. Ein neu aufgefundenes Fragment von Wolframs 'Parzival' aus Naumburg, in: ZfdA 143 (2014), S. 306-332 (mit Abdruck von [b]). [online]
  • Matthias Eifler, Erschließung von Kleinsammlungen mittelalterlicher Handschriften in Sachsen und dem Leipziger Umland. [online]
Archivbeschreibung[a] ---
[b] ---
Ergänzender HinweisPressemitteilung 172/2014 der Universität Leipzig vom 24.06.2014 zum Neufund des Naumburger Fragments
Mitteilungen von Matthias Eifler, Sine Nomine, Michael Stolz
Februar 2015