Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 10306

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Göttingen, Staats- und Universitätsbibl., 2° Cod. Ms. jurid. 394CodexIII + 246 + I Blätter

Inhalt 

Bl. 1ra-212vb = Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel' (Landrecht mit Johannes von Buch: 'Glosse zum Sachsenspiegel Landrecht')
Bl. 213r-246r = leer
Bl. 246v = Notizen über Kaufvertrag Hans Adelssen/Geismar Feld (1569)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 215 mm
Schriftraum215 x 140 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl28-34 (Glosse: 42-49)
Entstehungszeit2. Viertel 15. Jh. (Wolfinger)
Schreibsprachemnd. (ostfäl.) (Wolfinger)
SchreibortGöttingen (?)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Wilhelm Meyer, Die Handschriften in Göttingen, Bd. 1: Universitäts-Bibliothek. Philologie - Literärgeschichte - Philosophie - Jurisprudenz (Verzeichniss der Handschriften im Preußischen Staate I,1), Berlin 1893, S. 398f. [online]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 529 (Nr. 602).
  • Karl Kroeschell, recht unde unrecht der sassen. Rechtsgeschichte Niedersachsens, Göttingen 2005, S. 149.
Archivbeschreibungvorhanden
Ergänzender HinweisEine Beschreibung der Handschrift durch Lukas Wolfinger ist online verfügbar.
Mitteilungen von Wieland Carls
Nathanael Busch, trk, sw, Mai 2022