Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1038

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]Colmar, Stadtbibl., Ms. 850/1 (Kat.-Nr. 529/1)Fragment2 Längsstreifen aus 2 Blättern
[b]Solothurn, Staatsarchiv, Handschriftenfragmente R 1.4.234 (1)Fragment2 Querstreifen eines Doppelblattes

Inhalt 

Wolfram von Eschenbach: 'Parzival' (Fragm. 31)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößeca. 200 x 158 mm
Schriftraum180 x 127 mm
Spaltenzahl3
Zeilenzahl68
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit4. Viertel 13. Jh. (Schneider S. 454)
Schreibspracheobd. (eher alem. als bair.) (Bonath/Lomnitzer S. 119)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSchneider Abb. 74-79 (= [a] und [b], vollständig)
Literatur
  • Karl August Barack, Bruchstück aus Wolframs Parzival, in: Germania 30 (1885), S. 84-88 (mit Abdruck). [online]
  • Eduard Hartl, Verzeichnis der Handschriften und Bruchstücke des Parzival, in: Vorwort zu Karl Lachmann (Hg.), Wolfram von Eschenbach, 7. neu bearb. Ausgabe, Bd. I: Lieder, Parzival und Titurel, Berlin 1952, S. XLIV-LXIII, hier S. LVII (Nr. 50 = Gq).
  • Pierre Schmitt, Manuscrits de la Bibliothèque de Colmar (Catalogue Général des Manuscrits des Bibliothèques Publiques de France 56), Paris 1969, S. 192 (Nr. 529/1).
  • Bernd Schirok, Parzivalrezeption im Mittelalter (Erträge der Forschung 174), Darmstadt 1982, S. 48 (Nr. 50).
  • Gesa Bonath und Helmut Lomnitzer, Verzeichnis der Fragment-Überlieferung von Wolframs 'Parzival', in: Studien zu Wolfram von Eschenbach. Festschrift für Werner Schröder zum 75. Geburtstag, hg. von Kurt Gärtner und Joachim Heinzle, Tübingen 1989, S. 87-149, hier S. 119.
  • Klaus Klein, Französische Mode? Dreispaltige Handschriften des deutschen Mittelalters, in: Scrinium Berolinense. Tilo Brandis zum 65. Geburtstag, hg. von Peter Jörg Becker u.a. (Beiträge aus der Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz 10), Berlin 2000, Bd. I, S. 180-201, hier S. 198 (Nr. 79).
  • Thomas Franz Schneider, Zwei Neufunde zu Wolframs von Eschenbach 'Parzival'. Die beiden dreispaltigen Solothurner Fragmente F 31 (A) und F 69, in: Wolfram-Studien XIX (2006), S. 449-479 und Abb. 74-79 (mit Abdruck von [a] und [b]).
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 952.
Archivbeschreibung[a], [b] ---
Januar 2012