Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1047

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Ljubljana / Laibach, National- und Universitätsbibl., Ms. 1553 (früher Nr. 99/50)FragmentReste von 2 Blättern (eines Doppelblattes?)

Inhalt 

Wolfram von Eschenbach: 'Parzival' (Fragm. 60)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößemind. 270 x <200> mm
Schriftraumca. 225 x 160 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl39, auch 38
VersgestaltungVerse abgesetzt
EntstehungszeitEnde 13. Jh. (Bonath/Lomnitzer S. 143)
Schreibsprachebair.-österr. (Bonath/Lomnitzer S. 143)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung: Bl. 1r, Bl. 1v, Bl. 2r, Bl. 2v
Literatur
  • Janez Stanonik, Ostanki Srednjeveškega nemškega slovstva na Kranjskem [mit dt. Zusammenfassung: Die Überreste der deutschen Literatur des Mittelalters in Krain], Diss. Ljubljana 1957, S. 9, 19-26 (Text Nr. 1), 56f. (mit Abdruck).
  • Bernd Schirok, Parzivalrezeption im Mittelalter (Erträge der Forschung 174), Darmstadt 1982, S. 55 (Nr. 84).
  • Gesa Bonath und Helmut Lomnitzer, Verzeichnis der Fragment-Überlieferung von Wolframs 'Parzival', in: Studien zu Wolfram von Eschenbach. Festschrift für Werner Schröder zum 75. Geburtstag, hg. von Kurt Gärtner und Joachim Heinzle, Tübingen 1989, S. 87-149, hier S. 143f.
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 957.
  • Parzival-Projekt (Universität Bern). Handschriftenverzeichnis. [online]
Archivbeschreibung---
Januar 2012