Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1050

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Augsburg, Universitätsbibl., aus Cod. III.1.4° 8FragmentFalzstreifen eines Doppelblattes

Inhalt 

Wolfram von Eschenbach: 'Parzival' (Fragm. 66)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße[11 x 120] mm
Schriftraumca. <140> x 110 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl<42>
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit2. Hälfte 13. Jh. (Schneider S. 264)
Schreibspracheobd. (ostalem.) (Bonath/Lomnitzer S. 147)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Karin Schneider, Deutsche mittelalterliche Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg. Die Signaturengruppen Cod. I.3 und Cod. III.1 (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg II,1), Wiesbaden 1988, S. 264. [online]
  • Gesa Bonath und Helmut Lomnitzer, Verzeichnis der Fragment-Überlieferung von Wolframs 'Parzival', in: Studien zu Wolfram von Eschenbach. Festschrift für Werner Schröder zum 75. Geburtstag, hg. von Kurt Gärtner und Joachim Heinzle, Tübingen 1989, S. 87-149, hier S. 147f.
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 958.
Archivbeschreibungvorhanden [zum Trägerband]
November 2020