Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 10960

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Nürnberg, Stadtbibl., Cod. Cent. VII, 57Codex131 Blätter

Inhalt 

Bl. 2r-84v = Johannes Herolt: Predigten ('Rosengart')
Bl. 85r-98v = Weihnachtspredigt
Bl. 98v-114r = Neujahrspredigt

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße154 x 110 mm
Schriftraum93-100 x 65-67 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl15-20
Entstehungszeit2. Viertel 15. Jh. (nach 1436) (Schneider S. 361)
Schreibsprachenürnberg. (Schneider S. 362)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Karin Schneider, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften. Beschreibung des Buchschmucks: Heinz Zirnbauer (Die Handschriften der Stadtbibliothek Nürnberg I), Wiesbaden 1965, S. 361f. [online]
  • Dietrich Schmidtke, Studien zur dingallegorischen Erbauungsliteratur des Spätmittelalters. Am Beispiel der Gartenallegorie (Hermaea N.F. 43), Tübingen 1982, S. 19, 23f. (Nr. 1).
  • Dokumentierende Rekonstruktion der Bibliothek des Nürnberger Katharinenklosters. [online]
Archivbeschreibung---
November 2016