Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 10994

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Nürnberg, Stadtbibl., Cod. Cent. VIII, 4Codex17 Blätter

Inhalt 

Heinrich Krauter: 'Beichtspiegel'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße425 x 150 mm
Schriftraum360-405 x 100-110 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahlca. 68-91
BesonderheitenAutograph des Heinrich Krauter; aus der Bibliothek des Nürnberger Katharinenkloster (mittelalterliche Signatur B IX)
Entstehungszeit1. Hälfte 15. Jh. (vor 1434) (Schneider [1965] S. 413)
Schreibsprachenürnberg. (Schneider [1965] S. 413)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Karin Schneider, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften. Beschreibung des Buchschmucks: Heinz Zirnbauer (Die Handschriften der Stadtbibliothek Nürnberg I), Wiesbaden 1965, S. 413f. [online]
  • Karin Schneider, Krauter, Heinrich, in: 2VL 5 (1985), Sp. 345f.
  • Antje Willing (Hg.), Die Bibliothek des Klosters St. Katharina zu Nürnberg. Synoptische Darstellung der Bücherverzeichnisse, 2 Bde., Berlin 2012, S. 97f. (B. IX).
  • Dokumentierende Rekonstruktion der Bibliothek des Nürnberger Katharinenklosters. [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDie Hs. scheint Krauters zum Abschreiben bestimmtes Konzept gewesen zu sein (vgl. Schneider [1965] S. 414)
Mitteilungen von Sine Nomine
November 2016