Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 11080

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2457CodexII + 36 Blätter

Inhalt 

Eberhard Hicfelt: 'Falkenzucht'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße220 x 156 mm
Schriftraum145 x 85 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl22
Entstehungszeit15. Jh. (Menhardt S. 74)
Schreibspracheschles. (Menhardt S. 74)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Ernst von Dombrowski (Hg.), Altdeutsches Weidwerk I, Meister Eberhard Hicfelt's Aucupatorium Herodiorum. Eine deutsche Abhandlung über die Beizjagd aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Nach der einzigen erhaltenen Handschrift, dem Cod. ms. Nr. 2457 der k. k. Hofbibliothek zu Wien zum erstenmale im Urtexte hg., eingeleitet und commentiert von E.v.D., Wien 1886.
  • Seymour de Ricci with the assistance of W. J. Wilson, Census of Medieval and Renaissance Manuscripts in the United States and Canada, Bd. II, New York 1937 (Reprint 1961), S. 2169f. (Nr. 7). [online]
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 1 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1960, S. 74. [online]
  • Rainer Rudolf, Hicfelt, Eberhard, in: 2VL 3 (1981), Sp. 1219f.
  • Martina Giese, Das 'Aucupatorium herodiorum' des Eberhard Hicfelt - ein veterinärmedizinisches Kompendium des 15. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 132 (2010), S. 407-438.
Archivbeschreibungvorhanden
Ergänzender HinweisEine Abschrift (17. Jh.) des Wiener Codex befindet sich in der University of Vermont Library, Burlington (Digitalisat) (vgl. de Ricci/Wilson S. 2170).
Mitteilungen von Dorothea Heinig
Januar 2018