Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1126

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Freiburg i. Br., Universitätsbibl., Hs. 521Fragment1 Doppelblatt

Inhalt 

Ulrich von dem Türlin: 'Arabel' (Fragm. 3)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße215 x 165 mm
Schriftraum160-165 x 120 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl35-36
VersgestaltungVerse abgesetzt
Besonderheitenillustriert
Entstehungszeit3. Drittel 13. Jh. (Hagenmaier [1988] S. 145)
Schreibspracherheinfrk. (Hagenmaier [1988] S. 145)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Fragments
  • Autenrieth/Schupp Abb. 2 (= Bl. 2r)
  • Verborgene Pracht S. 21 (Abb. 24) [= Bl. 1v/2r], S. 76 [= Bl. 1v, Ausschnitt, in Farbe), S. 77 [= Bl. 2r, in Farbe]
Literatur
  • Hermann Suchier, Bruchstücke aus dem Willehalm Ulrichs von dem Türlin, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 24 (1892), S. 461-486, hier S. 462-466 (mit Abdruck). [online]
  • Winfried Hagenmaier, Die Handschriftensammlung Franz Karl Grieshabers (1798-1866) in der Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau (Hausarbeit zur Prüfung für den höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken), Köln 1975, S. 83f. [online]
  • Johanne Autenrieth und Volker Schupp, Handschriften und Faksimileausgaben zur deutschen und lateinischen Literatur des Mittelalters. Ausstellungskatalog (Schriften der Universitätsbibliothek Freiburg i.Br. 4), Freiburg i.Br. 1981, S. 30f.
  • Betty C. Bushey, Neues Gesamtverzeichnis der Handschriften der 'Arabel' Ulrichs von dem Türlin, in: Wolfram-Studien VII (1982), S. 228-286, hier S. 256f.
  • Winfried Hagenmaier, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek und die mittelalterlichen Handschriften anderer öffentlicher Sammlungen (Kataloge der Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau 1,4), Wiesbaden 1988, S. 145. [online]
  • Verborgene Pracht. Mittelalterliche Buchkunst aus acht Jahrhunderten in Freiburger Sammlungen. Katalog der Ausstellung des Augustinermuseums Freiburg, 8. Juni - 28. Juli 2002, Lindenberg 2002, S. 21 (Abb. 24), S. 76f. (Nr. 15).
  • Bernd Bastert, Helden als Heilige. Chanson de geste-Rezeption im deutschsprachigen Raum (Bibliotheca Germanica 54), Tübingen/Basel 2010, S. 471.
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 991.
ArchivbeschreibungN.N. (o.J.) 1 Bl.
R. Newald (1927) 1 Bl.
Mitteilungen von Klaus Graf, Sine Nomine
März 2012