Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 11262

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Augsburg, Universitätsbibl., Cod. III.1.4° 14Codex192 Blätter

Inhalt 

'Passionstraktat Do der minnenkliche got'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße210 x 142 mm
Schriftraum145-150 x 85-90 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl20-22
BesonderheitenSchreibernennung auf Bl. 191v: Frater Simon Rösch in Wiblingen
Entstehungszeit1495 (vgl. Bl. 191v)
Schreibspracheostschwäb., stark bair. gefärbt (Schneider S. 282)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Karin Schneider, Deutsche mittelalterliche Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg. Die Signaturengruppen Cod. I.3 und Cod. III.1 (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg II,1), Wiesbaden 1988, S. 282 [online]
  • Albert Schelb, 'Passionstraktat Do der minnenklich got', in: 2VL 7 (1989), Sp. 353-355 (ohne diese Hs.)
  • Klaus Klein, Grundlagen auf dem Weg zum Text: www.handschriftencensus.de, in: Wege zum Text. Überlegungen zur Verfügbarkeit mediävistischer Editionen im 21. Jahrhundert. Grazer Kolloquium 17.-19. September 2008, hg. von Wernfried Hofmeister und Andrea Hofmeister-Winter (Beihefte zu editio 30), Tübingen 2009, S. 113-119, hier S. 119 mit Anm. 20
Archivbeschreibungvorhanden
September 2009