Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 11513

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 3004CodexVII + 159 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-110r = Georg Horn von Seßlach: Geschichtliche Notizen, lat./dt.
Bl. 8v und 36v = Zwei lateinischen Notizen zu Heinrich von Morungens Todesjahr und Indienfahrt
110r-110v = 'Lebensregeln'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße155 x 105 mm
Schriftraum110-120 x 65-80 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahlwechselnd
BesonderheitenBibliotheksprovenienz: Leipzig, St. Thomas, Augustiner-Chorherren (Menhardt S. 751)
Entstehungszeit16. Jh. (1526-27) (Menhardt S. 751)
Schreibspracheobersächs. (Menhardt S. 751)

Forschungsliteratur 

Literatur
(in Auswahl)
  • Tabulae codicum manu scriptorum praeter graecos et orientales in Bibliotheca Palatina Vindobonensi asservatorum, edidit Academia Caesarea Vindobonensis, Vol. II: Cod. 2001-3500, Wien 1868, S. 171. [online]
  • Hermann Menhardt, Zur Lebensbeschreibung Heinrichs von Morungen, in: ZfdA 70 (1933), S. 209-234. [online]
  • Hermann Menhardt, Heinrichs von Morungen Indienfahrt, in: Historische Vierteljahrschrift 31 (1937), S. 251-274, hier S. 251.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 2 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 750f. [online]
  • Sigrid Krämer, Handschriftenerbe des deutschen Mittelalters, Teil 2: Köln - Zyfflich (Mittelalterliche Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz. Ergänzungsband I,2), München 1989, S. 484. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Christine Glaßner (Wien), Dezember 2011