Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 11544

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 3062Codex2 [Perg.], 5 + 254 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-22r = 'Feuerwerkbuch von 1420'
Bl. 22r-25v = Achilles Thabor: 'Liber ignium', dt.
Bl. 27r-28r = 3 ganzseitige kolorierte Federzeichnungen ohne Text (Zweikämpfe zu Pferd und zu Fuß)
Bl. 29r-39r = Johannes Hartlieb: 'Namenmantik' (W)
Bl. 41v-240r = Pseudo-Johannes Hartlieb: 'Kriegsbuch' = neu konzipierte 7-Kapitel-Fassung von Konrad Kyeser: 'Bellifortis' (dt., 5. Übersetzungsstrang)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße304 x 210 mm
Schriftraum180-210 x 132-140 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl23-38
BesonderheitenKolorierte Federzeichnungen.
Mehrere Schreiber, darunter Bl. 1r-25v: Johannes Wienner (vgl. Bl. 25v); Bl. 41v, 42v: Johannes Hartlieb
Entstehungszeit1437 (vgl. Bl. 25v und Wasserzeichen [manuscripta.at])

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Unterkircher Tafelbd. Abb. 551 [= Bl. 25v]
Literatur
  • Tabulae codicum manu scriptorum praeter graecos et orientales in Bibliotheca Palatina Vindobonensi asservatorum, edidit Academia Caesarea Vindobonensis, Vol. II: Cod. 2001-3500, Wien 1868, S. 189. [online]
  • Fritz Saxl, Verzeichnis astrologischer und mythologischer illustrierter Handschriften des lateinischen Mittelalters II: Die Handschriften der National-Bibliothek in Wien (Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Jg. 1925/26, 2. Abhandlung), Heidelberg 1927, S. 111-113. [online]
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 2 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 851f. [online]
  • Wolfram Schmitt, Hans Hartliebs mantische Schriften und seine Beeinflussung durch Nikolaus von Kues, Diss. Heidelberg 1962, S. 21, 22-33.
  • Franz Unterkircher, Die datierten Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek von 1501 bis 1600, 1. Teil: Text, 2. Teil: Tafeln (Katalog der datierten Handschriften in lateinischer Schrift in Österreich IV), Wien 1976, Textbd. S. 181, Tafelbd. Abb. 551.
  • Volker Schmidtchen, Albrecht von Lannenberg, in: 2VL 1 (1978), Sp. 198 + 2VL 11 (2004), Sp. 57 + 2VL 11 (2004), S. XIII, hier Bd. 1, Sp. 198.
  • Volker Schmidtchen, 'Feuerwerkbuch von 1420', in: 2VL 2 (1980), Sp. 728-731 + 2VL 11 (2004), Sp. 440, hier Bd. 2, Sp. 731.
  • Klaus Grubmüller, Hartlieb, Johannes, in: 2VL 3 (1981), Sp. 480-496 + 2VL 11 (2004), Sp. 589f., hier Bd. 3, Sp. 486.
  • Volker Schmidtchen, (Pseudo-)Hartlieb, Johannes, in: 2VL 3 (1981), Sp. 497-499, hier Sp. 497.
  • Rainer Leng (Hg.), Anleitung Schießpulver zu bereiten, Büchsen zu laden und zu beschießen. Eine kriegstechnische Bilderhandschrift im cgm 600 der Bayerischen Staatsbibliothek München (Imagines Medii Aevi 5), Wiesbaden 2000, S. 29-31.
  • Christoph Graf zu Waldburg Wolfegg, Der Münchener 'Bellifortis' und sein Autor, in: Bayerische Staatsbibliothek, Konrad Kyeser, Bellifortis, Clm 30150 (Kulturstiftung der Länder - Patrimonia 137), München 2000, S. 21-60, hier S. 25.
  • Rainer Leng, Ars belli. Deutsche taktische und kriegstechnische Bilderhandschriften und Traktate im 15. und 16. Jahrhundert, Bd. 2: Beschreibung der Handschriften (Imagines Medii Aevi 12/2), Wiesbaden 2002, S. 461.
  • Rainer Leng, Achilles Thabor, in: 2VL 11 (2004), Sp. 10f. + 2VL 11 (2004), S. XIII, hier Bd. 11, Sp. 11 ('Liber ignium' dt., nicht lat.).
  • Rainer Leng, Wagenburgordnungen, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1642-1644, hier Sp. 1642.
  • Sigismundus rex et imperator. Kunst und Kultur zur Zeit Sigismunds von Luxemburg 1387-1437. Ausstellungskatalog, hg. von Imre Takács, Mainz 2006, S. 398f., Nr. 4.108.
  • Mitteleuropäische Schulen V (ca. 1410-1450) Wien und Niederösterreich, bearbeitet von Katharina Hranitzky, Veronika Pirker-Aurenhammer, Susanne Rischpler, Martin Roland und Michaela Schuller-Juckes sowie von Christine Beier, Andreas Fingernagel und Alois Haidinger unter Mitarbeit von [...], Textband, Tafel- und Registerband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 435; Veröffentlichungen zum Schrift- und Buchwesen des Mittelalters I,14), Wien 2012, Textbd. S. 317 (Nr. 125a).
  • Regina Cermann, Der 'Bellifortis' des Konrad Kyeser (Codices manuscripti & impressi, Supplementum 8), Purkersdorf 2013, S. 3, 6 (Anm. 6), 7 (Anm. 10, 11), 17 (Anm. 59), 18 (Anm. 63), 19–27 (mit Anm. 67–69, 71–74, 76, 77, 79, 80, 85, 86, 93, 94, Abb. 3–9, 11), 29 (Anm. 166), 37 (Anm. 156, 157), 56 (Anm. 288), 59 (Anm. 303), 62 (Anm. 323), 64 (Abb. 38), 74 (Anm. 373), 76, 79 (Anm. 398, 399), 82, 84 (mit Abb. 66), 85, 89 (Anm. 435), 92 (Anm. 450), 94, 97 (mit Anm. 472), 99, 106, 108, 109.
  • Regina Cermann, "Astantes stolidos sic immutabo stultos". Von nachlässigen Schreibern und verständigen Buchmalern. Zum Zusammenspiel von Text und Bild in Konrad Kyesers 'Bellifortis', in: Wege zum illuminierten Buch. Herstellungsbedingungen für Buchmalerei in Mittelalter und früher Neuzeit, hg. von Christine Beier und Evelyn Theresia Kubina, Wien/Köln/Weimar 2014, S. 245–270, hier S. 245 (Anm. 3), 257 (Anm. 45), 259, 262, 267 (Anm. 76f., 79), 268 (Anm. 80), 270. [online]
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken, >>> Direktlink zur Handschrift. [online]
  • Österreichische Nationalbibliothek - Gesamtkatalog Quicksearch (früher: HANNA-Katalog), >>> Direktlink zur Handschrift. [online]
ArchivbeschreibungHermann Menhardt (1933) 5 Bll.
Mitteilungen von Regina Cermann, Sine Nomine
cg, März 2015