Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 11607

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 3445CodexII + 312 + II Blätter

Inhalt 

Lat. chronistische Sammelhandschrift, darin dt.:
Bl. 303r-306v = Anonymus Leobiensis: Chronik
Bl. 307r-310v = 'Der Streit zu Mühldorf' (B)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße267 x 200 mm
Schriftraum200-205 x 137-148 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl27-30
EntstehungszeitEnde 15. Jh. (Menhardt S. 909)
Schreibsprachebair.-österr. (Menhardt S. 909)
SchreibortKrems? (Erben S. 476)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Otto Dobenecker, Die Schlacht bei Mühldorf und über das Fragment einer österreichischen Chronik, in: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, Ergänzungsband 1 (1885), S. 163-219, hier S. 208-213 (Nr. 3) (mit Abdruck des 'Streits zu Mühldorf'). [online]
  • Wilhelm Erben, Die Berichte der erzählenden Quellen über die Schlacht bei Mühldorf, in: Archiv für österreichische Geschichte 105 (1917), S. 229-515, hier S. 476. [online]
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 2 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 908f. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Dorothea Heinig (Marburg), mt, November 2020