Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 11747

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 5278CodexI + 204 + I Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-173v = Konrad Kyeser: 'Bellifortis' [10-Kapitel-Fassung (lat.) mit dt.-lat. Ergänzungen]

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße308 x 217 mm
Schriftraumwechselnd
Spaltenzahl1
Zeilenzahl?-38
BesonderheitenBl. 1r-173v: 215 kolorierte Federzeichnungen, 2 Vorzeichnungen

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex via manuscripta.at
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 55-56 [= Bl. 174r, 196r]
Literatur
(Hinweis)
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 2 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1119f. [online]
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann und Christine Stöllinger-Löser, Bd. 4/2 (Lfg. 1/2) (Fecht- und Ringbücher, von Rainer Leng), München 2008, S. 134-136 (Nr. 38.9.12) und Abb. 55-56. [online] [zur Beschreibung] [PDF online] [zur Beschreibung]
  • Regina Cermann, Der 'Bellifortis' des Konrad Kyeser (Codices manuscripti & impressi, Supplementum 8), Purkersdorf 2013. [online]
  • Regina Cermann, "Astantes stolidos sic immutabo stultos". Von nachlässigen Schreibern und verständigen Buchmalern. Zum Zusammenspiel von Text und Bild in Konrad Kyesers 'Bellifortis', in: Wege zum illuminierten Buch. Herstellungsbedingungen für Buchmalerei in Mittelalter und früher Neuzeit, hg. von Christine Beier und Evelyn Theresia Kubina, Wien/Köln/Weimar 2014, S. 245–270, 249, 251, 259f, 262f, 265, 267f, 270. [online]
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken. [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Marco Heiles
cg, sw, Februar 2022