Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 11781

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Krakau, Bibl. Jagiellońska, Berol. mgq 519Fragment4 Blätter

Inhalt 

'Troßsches Fragment' einer Liederhandschrift (Ca)
Bl. 1r-3va = Heinrich von Morungen [Text]
Bl. 3vb-4r = Schenk von Limburg [Miniatur]
[wohl Abschrift des Codex Manesse; entspricht mit wenigen Varianten Cod. Manesse, Bl. 77r-78r, 80v-81r (vgl. Voetz S. 251)]

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße260 x 200 mm
Schriftraum198 x 142 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl33
StrophengestaltungStrophen abgesetzt
VersgestaltungVerse nicht abgesetzt
Besonderheitenillustriert
Entstehungszeit1. Hälfte 15. Jh., um 1440 (?) (Voetz S. 250)
Schreibsprachealem. (Voetz S. 249)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Degering (1927) [= vollständig] (in Farbe)
  • Voetz S. 560-567 [= vollständig] (in Farbe)
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 118 [= Bl. 3v/4r] (in Farbe)
Literatur
  • Adolf von Oechelhäuser, Die Miniaturen der Universitäts-Bibliothek zu Heidelberg, Zweiter Theil, Heidelberg 1895, S. 379. [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 91. [online]
  • Hermann Degering (Hg.), Das Troß'sche Fragment einer Minnesängerhandschrift der Preußischen Staatsbibliothek Ms. germ. 4° 519 in Nachbildung (Jahresgabe für den Verein der Freunde der Preußischen Staatsbibliothek 1927/28), Berlin 1927.
  • Hans Wegener, Beschreibendes Verzeichnis der Miniaturen und des Initialschmuckes in den deutschen Handschriften bis 1500 (Beschreibende Verzeichnisse der Miniaturen-Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek zu Berlin 5), Leipzig 1928, S. 22f.
  • Lothar Voetz, Überlieferungsformen mittelhochdeutscher Lyrik, in: Codex Manesse. Katalog zur Ausstellung vom 12. Juni bis 4. September 1988, Universitätsbibliothek Heidelberg, hg. von Elmar Mittler und Wilfried Werner, Heidelberg 1988, S. 224-274 mit S. 548-584, hier S. 250-252, 560-567.
  • Alexander Dingeldein, Halb-verloren, halb-vergessen. Geschichte und Bedeutung des Minnesang-Fragments Ca (Troßsches Fragment), in: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 249 (2012), S. 324-336.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Kristina Freienhagen-Baumgardt, Pia Rudolph und Nicola Zotz, Bd. 8,3/4 (Lektionar - Losbücher), München 2019, S. 386f. (Nr. 76.2.4.) und Abb. 118.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Günter Hägele
Arno Mentzel-Reuters (Augsburg), Januar 2020