Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 11994

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., mgq 1531Fragment1 Doppelblatt

Inhalt 

Losbuch

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Entstehungszeit14. Jh. (Bolte S. 197); 14./15. Jh. (Degering S. 251)
Schreibsprachend. (Bolte S. 197; Degering S. 251)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Johannes Bolte, Zur Geschichte der Punktier- und Losbücher, in: Die Volkskunde und ihre Grenzgebiete, hg. von Wilhelm Fraenger (Jahrbuch für historische Volkskunde 1), Berlin 1925, S. 185-215, hier S. 197f., 204-207 (Abdruck).
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 251. [online]
  • Marco Heiles, Das Losbuch. Manuskriptologie einer Textsorte des 14. bis 16. Jahrhunderts (Beihefte zum Archiv für Kulturgeschichte 83), Wien/Köln/Weimar 2018, S. 459.
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Marco Heiles
August 2014