Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 12529

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Salzburg, Universitätsbibl., Cod. M I 89Codex292 Blätter

Inhalt 

Lat.-dt. medizinisch-naturwissenschaftliche Sammelhandschrift

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße203 x 141 mm
Schriftraum152-163 x 94-109 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl33-40
EntstehungszeitEnde 14./Anfang 15. Jh. (Jungreithmayr S. 35)
Schreibsprachebair.-österr. (Jungreithmayr S. 36)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Anna Jungreithmayr unter Mitarbeit von Josef Feldner und Peter H. Pascher, Die deutschen Handschriften des Mittelalters der Universitätsbibliothek Salzburg (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 196; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters III,2), Wien 1988, S. 35-38. [online]
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken. [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
Januar 2022