Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 12579

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Augsburg, Staatsarchiv, Hochstift Augsburg, Münchner Bestand Lit. 514Codex87 Blätter

Inhalt 

Bl. 1-87v = 'Augsburger Stadtbuch' (Oppitz Nr. 1113)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße347 x 245 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl---
Entstehungszeit1324 (Oppitz [2015] S. 470)
Schreibspracheobd. (Oppitz S. 707)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Christian Meyer (Hg.), Das Stadtbuch von Augsburg, insbesondere das Stadtrecht vom Jahre 1276, hg. und erläutert von Chr. M., Augsburg 1872, S. XXIVf. [online]
  • Rolf Schmidt, Zum Augsburger Stadtbuch von 1276. Beschreibung der Originalhandschrift und der in Augsburg liegenden Abschriften des Augsburger Stadtbuchs, in: Zeitschrift des historischen Vereins für Schwaben 70 (1976), S. 80-179, hier S. 171 (Nr. 47). [online]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 707 (Nr. 1113).
  • Klaus Wolf, Augsburg, in: Schreiborte des deutschen Mittelalters. Skriptorien - Werke - Mäzene, hg. von Martin Schubert, Berlin/Boston 2013, S. 41-56, hier S. 51, Anm. 28 (als "Bestand Augsburg Hochstift Lit. 514a" angeführt).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 132 (2015), S. 463-478, hier S. 470 (Nr. 1113).
  • Lucas Wüsthof, Schwabenspiegel und Augsburger Stadtrecht (Monumenta Germaniae Historica. Schriften 73), Wiesbaden 2017, S. 345.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDie Datierung bei Oppitz (1990) ist sehr wahrscheinlich fehlerhaft, da er die Angaben bei Schmidt S. 171 (Nr. 47) falsch zuordnet. Tatsächlich beziehen sich die Angaben bei Schmidt auf Augsburg, Staatsarchiv, Hochstift Augsburg, Münchner Bestand Lit. 514c.
Mitteilungen von Wieland Carls, Sine Nomine, Ulrich-Dieter Oppitz
Daniel Könitz, Juli 2021