Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 12680

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Bibliothek, Hs. 7090/7Fragment1 Doppelblatt und 3 Einzelblätter [s.u. Ergänzender Hinweis]

Inhalt 

Brevier

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße120 x 90 mm
Schriftraum80 x 50 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl16
Entstehungszeit2. Hälfte 14. Jh.
Schreibsprachend. (Kurras S. 36)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
Literatur
  • Lotte Kurras, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften, Zweiter Teil: Die naturkundlichen und historischen Handschriften, Rechtshandschriften, Varia (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg 1,2), Wiesbaden 1980, S. 36. [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDie Blätter 3-5 sind zusammenhängend und bilden den Schluss des Breviers (vgl. Kurras S. 36).
Daniel Könitz, Februar 2018