Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1271

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 404.9 (7) NoviFragmentObere Hälfte eines Blattes

Inhalt 

Albrecht: 'Jüngerer Titurel' (Wolf Nr. 39)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößemind. <280> x 230 mm
Schriftraumca. <225> x 165 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl<32>
Strophengestaltung
VersgestaltungVerse nicht abgesetzt
Entstehungszeitum 1300 (vgl. Butzmann S. 315)
Schreibsprachemd. (nach bair. Vorlage) (Wolf S. XCIV)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Fragments [= vollständig]
Literatur
  • Friedrich Zarncke, Wolfenbüttler Bruchstück des jüngern Titurel, in: Germania 21 (1876), S. 431-434 (mit Abdruck). [online]
  • Werner Wolf (Hg.), Albrechts von Scharfenberg Jüngerer Titurel, Bd. I (Strophe 1-1957). Nach den ältesten und besten Handschriften (Deutsche Texte des Mittelalters 45), Berlin 1955, S. XCIV.
  • Hans Butzmann, Die mittelalterlichen Handschriften der Gruppen Extravagantes, Novi und Novissimi (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 15), Frankfurt a.M. 1972, S. 315. [online]
  • Joachim Bumke und Joachim Heinzle (Hg.), Wolfram von Eschenbach, Titurel. Mit der gesamten Parallelüberlieferung des 'Jüngeren Titurel'. Kritisch hg., übersetzt und kommentiert, Tübingen 2006, S. XIII.
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 967.
ArchivbeschreibungHermann Herbst (1937) 46 + 2 Bll. (Sammelbeschreibung zu Cod. 404.9 Novi), hier Bl. 15-16
Januar 2012