Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1290

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 18, S. 90CodexNachtrag am linken Rand in einer lat. Sammelhs. des 10.-12. Jh.s

Inhalt 

Sangspruchstrophe KLD 'Namenlos Sg'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
VersgestaltungVerse nicht abgesetzt
EntstehungszeitMitte 13. Jh.
Schreibsprachealem. (?)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Heinrich Hattemer (Hg.), Denkmahle des Mittelalters. St. Gallen's altteutsche Sprachschaetze, Bd. 3, St. Gallen 1849, S. 596f. (Hs. 29) (Abdruck). [online]
  • Gustav Scherrer, Verzeichniss der Handschriften der Stiftsbibliothek von St. Gallen, Halle 1875 (Nachdruck Hildesheim/New York 1975), S. 6f. [online]
  • Deutsche Liederdichter des 13. Jahrhunderts, hg. von Carl von Kraus, 2. Auflage, durchgesehen von Gisela Kornrumpf, Bd. I: Text, Tübingen 1978, S. XXXI.
  • Deutsche Liederdichter des 13. Jahrhunderts, hg. von Carl von Kraus, 2. Auflage, durchgesehen von Gisela Kornrumpf, Bd. II: Kommentar, Tübingen 1978, S. 292.
Archivbeschreibungvorhanden
Mai 2006