Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 12900

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Hannover, Stadtbibl., Ms. Mag. 149Codex156 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-v, 156vb? = leer
Bl. 2ra-148vb = 'Katharina von Alexandrien' (Prosalegende Fassung XVIII)
Bl. 149ra-156va = Predigt von der heiligen Anna

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße280 x 205 mm
Schriftraumca. 180 x 150 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl28-32
BesonderheitenHistorisierte Initiale Bl. 7rb: Katharina, weitere Deckfarbeninitialen; Schreiberin: Katharina von Deizisau (Kühne S. 108, vgl. Bl. 148v)
Entstehungszeit1495 (vgl. Bl. 148rb-vb)
Schreibspracheschwäb. (Kühne S. 108)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Kühne Abb. S. 109 [Bl. = 7r]
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 51.49 [= Bl. 7rb]
Literatur
  • Peter Assion, 'Katharina von Alexandrien', in: 2VL 4 (1983), Sp. 1055-1073 + 2VL 11 (2004), Sp. 831f. (ohne diese Hs.).
  • Udo Kühne, Handschriften in Hannover. Stadtbibliothek, Stadtarchiv, Niedersächsisches Hauptstaatsarchiv, Landeskirchliches Archiv (Mittelalterliche Handschriften in Niedersachsen, Kurzkatalog 1), Wiesbaden 1991, S. 108. [online]
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 6,3/4 (Heiligenleben, von Ulrike Bodemann), München 2005, S. 159f. (Nr. 51.17.2). [online]
Archivbeschreibung---
Ulrike Bodemann (München), mt, September 2020