Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 12902

Aufbewahrungsort | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Mönchengladbach, Bibl. der Kölnischen Franziskanerprovinz, ohne Sign.Codex104 Blätter

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße190 x 132 mm
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. (Handschriftencensus S. 827)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Handschriftencensus Rheinland. Erfassung mittelalterlicher Handschriften im rheinischen Landesteil von Nordrhein-Westfalen mit einem Inventar, hg. von Günter Gattermann, bearbeitet von Heinz Finger, Marianne Riethmüller u.a., 3 Bde. (Schriften der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf 18), Wiesbaden 1993, Bd. II, S. 827 (Nr. 1396).
  • Tobias Tanneberger, "... usz latin in tutsch gebracht ...". Normative Basistexte religiöser Gemeinschaften in volkssprachlichen Übertragungen. Katalog - Untersuchung - Fallstudie (Vita regularis. Abhandlungen 59), Berlin 2014, S. 263f. (Nr. 275).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Juni 2014