Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 13230

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Frankfurt a. M., Universitätsbibl., Ms. germ. qu. 51Codex350 Blätter

Inhalt 

Bl. 5r-345v = Nikolaus Reise: 'Chronik von alten Dingen der Stadt Mainz' (A [2VL], F [Hegel])

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße290 x 200 mm
Entstehungszeit3. Viertel 15. Jh. (nach 1452) (Weimann S. 59)
Schreibspracherheinfrk. (Weimann S. 59)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Carl Hegel (Hg.), Die Chroniken der mittelrheinischen Städte: Mainz (Die Chroniken der deutschen Städte vom 14. bis ins 16. Jahrhundert 17), Leipzig 1881, S. XI-XIII, XIX-XX. [online]
  • Birgitt Weimann, Die mittelalterlichen Handschriften der Gruppe Manuscripta Germanica (Kataloge der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Mainz 5,IV), Frankfurt a.M. 1980, S. 59-61. [online]
  • Thomas Frenz, Reise, Nikolaus, in: 2VL 7 (1989), Sp. 1214f., hier Sp. 1214.
  • Repertorium "Geschichtsquellen des deutschen Mittelalters". Ein bibliographisches und quellenkundliches Nachschlagewerk auf digitaler Grundlage zu den erzählenden Geschichtsquellen des mittelalterlichen Deutschen Reiches für die Zeit von ca. 750 bis 1500, repOpus_01117.html. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Klaus Graf
Januar 2013