Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 13241

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Frankfurt a. M., Universitätsbibl., Ms. germ. oct. 28
Ausst. 41
Codex155 Blätter

Inhalt 

Gebetbuch für Dominikanerinnen, lat.-dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße90 x 68 mm
Schriftraum52-58 x 38-40 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl12
Entstehungszeitum 1470 (Weimann S. 116)
Schreibspracheelsäss. (Weimann S. 116)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Hans Hornung, Daniel Sudermann als Handschriftensammler. Ein Beitrag zur Straßburger Bibliotheksgeschichte, Diss. (masch.) Tübingen 1956, S. 274f. [online]
  • Birgitt Weimann, Die mittelalterlichen Handschriften der Gruppe Manuscripta Germanica (Kataloge der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Mainz 5,IV), Frankfurt a.M. 1980, S. 116-120. [online]
  • Les dominicaines d'Unterlinden [Ausstellungskatalog Colmar, musée d'Unterlinden, 10.12.2000 - 10.7.2001], Tome 2: Catalogue des œuvres, Paris 2001, S. 116 (Nr. 156) [Jeffrey Hamburger].
ArchivbeschreibungHubert Schiel (1937)
Mitteilungen von Sine Nomine
sw, November 2021