Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 13341

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 404.9 (11) NoviFragmentZwei aneinander anschließende Querstreifen aus dem innersten Doppelblatt einer Lage (Innenspalten der unteren Hälfte) (Kornrumpf S. 42 Anm. 9)

Inhalt 

Rumelant (von Sachsen): Sangspruchdichtung (Wo)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößeca. <390 x 270> mm (Kornrumpf S. 42 Anm. 9)
Schriftraumca. <280 oder 260 x 185> mm (Kornrumpf S. 42 Anm. 9)
Spaltenzahl<2>
Zeilenzahl<42 oder 39> (Kornrumpf S. 42 Anm. 9)
StrophengestaltungStrophen abgesetzt
VersgestaltungVerse nicht abgesetzt
BesonderheitenBl. 1vb Schluß der ersten Strophe des Tons V unter Notensystemen erhalten; der vorgesehene Melodieeintrag ist unterblieben (wie zunächst auch in der 'Jenaer Liederhandschrift', wo die Melodie jedoch nachgetragen wurde) (Kornrumpf S. 52f.)
Entstehungszeit1. Hälfte 14. Jh.
Schreibsprachemd./nd. (RSM S. 302)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Fragments
  • Tervooren/Müller Anhang [= vollständig]
Literatur
  • Otto von Heinemann, Aus zerschnittenen Wolfenbüttler Handschriften, in: ZfdA 32 (1888), S. 69-123, hier S. 84-86 (Nr. VI) (mit Abdruck). [online]
  • Hans Butzmann, Die mittelalterlichen Handschriften der Gruppen Extravagantes, Novi und Novissimi (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 15), Frankfurt a.M. 1972, S. 317. [online]
  • Helmut Tervooren und Ulrich Müller (Hg.), Die Jenaer Liederhandschrift in Abbildung. Anhang: Die Basler und Wolfenbüttler Fragmente (Litterae 10), Göppingen 1972.
  • Burghart Wachinger, Sängerkrieg. Untersuchungen zur Spruchdichtung des 13. Jahrhunderts (MTU 42), München 1973, S. 335.
  • Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts, hg. von Horst Brunner und Burghart Wachinger unter Mitarbeit von Eva Klesatschke u.a., Bd. 1: Einleitung, Überlieferung [darin S. 59-318: Handschriftenverzeichnis, bearbeitet von Eva Klesatschke und Frieder Schanze], Tübingen 1994, S. 302.
  • Fragmente aus dem Umfeld der 'Jenaer Liederhandschrift', in: Die 'Jenaer Liederhandschrift'. Codex - Geschichte - Umfeld, hg. von Jens Haustein und Franz Körndle, Berlin/New York 2010, S. 259-269, hier S. 269 [Wolfgang Beck].
  • Gisela Kornrumpf, Der Grundstock der 'Jenaer Liederhandschrift' und seine Erweiterung durch Randnachträge, in: Die 'Jenaer Liederhandschrift'. Codex - Geschichte - Umfeld, hg. von Jens Haustein und Franz Körndle, Berlin/New York 2010, S. 39-79, , hier S. 40, 42 Anm. 9, S. 45 Anm. 30, S. 47-51 mit Anm. 63, S. 53 mit Anm. 69, S. 67, 76.
  • Holger Runow, Rumelant von Sachsen. Edition - Übersetzung - Kommentar (Hermaea N.F. 121), Berlin/New York 2011, S. 9f.
  • Die Jenaer Liederhandschrift: Fragmente von Handschriften aus dem Umfeld der Jenaer Liederhandschrift. [online]
ArchivbeschreibungHermann Herbst (1937) 46 + 2 Bll. [Sammelbeschreibung von Cod. 404.9 Novi], hier Bl. 24-26
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Manuel Bauer / Joachim Heinzle / Jürgen Wolf, Dezember 2012