Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 13535

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Prag, Nationalbibl., Cod. IV.A.5Codex163 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift, darin dt.:
Bl. 162va-162vb = 'Termini iuristarum'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße295 x 210 mm
EntstehungszeitEnde 14. Jh. (Truhlář S. 237, Kirchert S. 209); 14./15. Jh. (Dolch S. 13)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSW-Abbildung des Codex
Literatur
  • Josef Truhlář, Catalogus codicum manu scriptorum latinorum qui in C. R. Bibliotheca publica atque Universitatis Pragensis asservantur. Pars prior: Codices 1-1665, Prag 1905, S. 237f. (Nr. 581). [online]
  • Walther Dolch, Katalog der deutschen Handschriften der k. k. öff. und Universitätsbibliothek zu Prag. I. Teil: Die Handschriften bis etwa z. J. 1550, Prag 1909, S. 13 (Nr. 28). [online]
  • Klaus Kirchert, Städtische Geschichtsschreibung und Schulliteratur. Rezeptionsgeschichtliche Studien zum Werk von Fritsche Closener und Jakob Twinger von Königshofen (Wissensliteratur im Mittelalter 12), Wiesbaden 1993, S. 209 (Nr. 22).
  • Manuscriptorium. Digital Library of Written Cultural Heritage. [online]
Archivbeschreibung---
Juli 2013