Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 13843

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Freiburg i. Br., Universitätsbibl., Hs. 63Codex94 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-94v = Mystisch-aszetisches Erbauungsbuch

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße205 x 140 mm
Schriftraum135 x 95 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl24-26
Entstehungszeitum 1455-1458 (Hagenmaier S. 27)
Schreibspracheoberrhein. (Hagenmaier S. 27)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Winfried Hagenmaier, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek und die mittelalterlichen Handschriften anderer öffentlicher Sammlungen (Kataloge der Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau 1,4), Wiesbaden 1988, S. 27-30. [online]
  • Christian Naser, 'Der geistliche Streit'. Synoptischer Abdruck der Fassungen A, C, B und D. Kommentar und Motivgeschichte (Texte und Wissen 2), Würzburg 1995, S. 228f.
  • Balázs J. Nemes, Von der Schrift zum Buch - vom Ich zum Autor. Zur Text- und Autorkonstitution in Überlieferung und Rezeption des 'Fließenden Lichts der Gottheit' Mechthilds von Magdeburg (Bibliotheca Germanica 55), Tübingen/Basel 2010, S. 168.
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Balázs J. Nemes, Oliver Rau, Eckhart Triebel
Februar 2021