Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 13856

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Freiburg i. Br., Universitätsbibl., Hs. 215Codex148 Blätter

Inhalt 

Stundenbuch

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße155 x 110 mm
Schriftraum105 x 70 mm (ab Bl. 135r: 125 x 90-95 mm)
Spaltenzahl1
Zeilenzahl17 (ab Bl. 135r: 18-21)
Entstehungszeit1515 (Bl. 122v)
Schreibspracheschwäb. (Raum Ulm/Augsburg) (Hagenmaier [1988] S. 61)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Hagenmaier (1989) Abb. 166 [= Bl. 122v-123r]
Literatur
(Hinweis)
  • Winfried Hagenmaier, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek und die mittelalterlichen Handschriften anderer öffentlicher Sammlungen (Kataloge der Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau 1,4), Wiesbaden 1988, S. 61f. [online]
  • Winfried Hagenmaier, Die datierten Handschriften der Universitätsbibliothek und anderer öffentlicher Sammlungen in Freiburg im Breisgau (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland II), Stuttgart 1989, S. 16 und Abb. 166.
  • Berliner Repertorium der mittelalterlichen deutschen Übertragungen lateinischer Hymnen und Sequenzen. [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Oliver Rau
Februar 2021