Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 14033

Aufbewahrungsort | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Stockholm, Königl. Bibl., Cod. A 89Codexnoch 252 Blätter

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße105 x 75 mm
Spaltenzahl1
EntstehungszeitEnde 15. Jh. (Kurras S. 17)
Schreibsprachealem. (Kurras S. 17)

Forschungsliteratur 

AbbildungenKurras Abb. 3 [= Bl. 5v-6r]
Literatur
(Hinweis)
  • Lotte Kurras, Deutsche und niederländische Handschriften der Königlichen Bibliothek Stockholm. Handschriftenkatalog (Acta Bibliothecae Regiae Stockholmiensis LXVII), Stockholm 2001, S. 17-24 und Abb. 3.
  • Sabine Griese, Text-Bilder und ihre Kontexte. Medialität und Materialität von Einblatt-Holz- und -Metallschnitten des 15. Jahrhunderts (Medienwandel - Medienwechsel - Medienwissen 7), Zürich 2011, S. 211, Anm. 299.
Archivbeschreibung---
November 2017