Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 14043

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Stockholm, Königl. Bibl., Cod. A 191Codex413 Blätter

Inhalt 

Bl. 2ra-396vb = Nikolaus von Dinkelsbühl-Redaktor: 'Tractatus octo', dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße410 x 290 mm
Schriftraum260-270 x 170-180 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl24-37
Entstehungszeit1444 (Bl. 396vb)
Schreibsprachebair.-österr. (Kurras S. 44)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Hedlund Abb. 50 [= Bl. 393r]
  • Kurras Abb. 15 [= Bl. 2r]
Literatur
(Hinweis)
  • Monica Hedlund (Hg.), Katalog der datierten Handschriften in lateinischer Schrift vor 1600 in Schweden, Bd. II: Die Handschriften Schwedens ausgenommen UB Uppsala (Bibliotheca Ekmaniana Universitatis Upsaliensis 68), Stockholm 1980, S. 23 und Abb. 50.
  • Lotte Kurras, Deutsche und niederländische Handschriften der Königlichen Bibliothek Stockholm. Handschriftenkatalog (Acta Bibliothecae Regiae Stockholmiensis LXVII), Stockholm 2001, S. 44-46 und Abb. 15.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
November 2017