Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1412

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Dessau, Landesbücherei, Hs. Georg. 7b.2°, ausgelöste Falze [verschollen]FragmentMehrere Falzstreifen

Inhalt 

Rudolf von Ems: 'Weltchronik'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößenicht feststellbar
Schriftraumnicht feststellbar
Spaltenzahlnicht feststellbar
Zeilenzahl[22]
VersgestaltungVerse abgesetzt
EntstehungszeitEnde 13. Jh. (Vollmer S. 196)
Schreibsprachealem.

Forschungsliteratur 

AbbildungenVollmer Tafel XX
Literatur
  • Hans Vollmer, Ober- und mitteldeutsche Historienbibeln (Materialien zur Bibelgeschichte und religiösen Volkskunde des Mittelalters I,1), Berlin 1912, S. 194-198 (mit Textprobe). [online]
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 81 (Nr. 23).
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisNach Auskunft von Frau Dr. A. Gerlach vom 22.11.1993 wurden die Falze bei der Restaurierung im Jahre 1957 ausgelöst und gelten seitdem als verschollen.
Juli 2002